Login

Interner Bereich, Filmwahl und mehr...

Willkommen

Werden Sie jetzt Mitglied!

Mitglied werden

Die DEUTSCHE AKADEMIE FÜR FERNSEHEN soll in der öffentlichen Diskussion über die Medien und ihre Inhalte zu einer Stimme der Fernsehschaffenden werden und das Bewusstsein für die kreativen und künstlerischen Leistungen derjenigen, die die Fernsehprogramme gestalten, fördern und stärken.

Zweck laut Satzung der DEUTSCHEN AKADEMIE FÜR FERNSEHEN ist die Entwicklung des deutschen Fernsehens als wesentlichen Bestandteil der deutschen Kultur sowie der deutschen Kulturwirtschaft zu fördern und deren Vielfalt zu erhalten, das Gespräch und den Austausch von Ideen und Erfahrungen zwischen den deutschen Fernsehschaffenden insbesondere auch zwischen freiberuflichen und in Sendern festangestellten anzuregen, zu stärken und zu pflegen, den Diskurs zu inhaltlichen und wirtschaftlichen Aspekten des deutschen Fernsehens zu führen.

Dazu werden öffentliche Veranstaltungen zu kulturellen, politischen und wirtschaftlichen Themen im audiovisuellen Bereich organisiert, Weiterbildungsveranstaltungen für im audiovisuellen Bereich tätige Personen unter Leitung von Mitgliedern des Vereins oder externen Experten durchgeführt, und die Verleihung einer Fernsehauszeichnung, gegebenenfalls mit noch zu bestimmenden Partnern, vorbereitet und durchgeführt.

Die Akademie hat ihren Sitz in Köln und München. Sie wird allen kreativen Fernsehschaffenden mit langjähriger Erfahrung und besonderer Leistung bei der Herstellung deutscher Fernsehwerke aus den Bereichen Fiction, Non-Fiction, Unterhaltung und Journalismus offen stehen.

Registrierung

Anrede:
Titel:
Position: *
Vorname: *
Nachname: *
Email: *
Stadt: *
PLZ: *
Strasse: *
Hausnummer: *
Sektion:
Firma:
Telefonnummer:
Agentur:
Ich habe die Satzung und Beitragssatzung gelesen und aktzeptiere diese hiermit. *

Sie erhalten eine E-Mail als Eingangsbestätigung.

Satzung

Umfrage zur Situation der Film- und Fernsehschaffenden

Berichterstattung dwdl.de von Uwe Mantel
21. Februar 2017
Vorschläge Auszeichnung DAFF eingereicht
1. September 2017

Umfrage zur Situation der Film- und Fernsehschaffenden

Die Vereinigung DIE FILMSCHAFFENDEN e.V. hat eine Studie zur Situation der Film- und Fernsehschaffenden 2015 veröffentlicht, die mehr als lesenswert ist.

http://www.die-filmschaffenden.de/seiten/umfragen
(inzwischen leider offline, anm.d.red.)

Auf dem Treffen der Akademie in Berlin hat Hansjörg Thurn, Regisseur, angeregt eine Umfrage zu den derzeitigen Arbeitsbedingungen der einzelnen Gewerke zu machen, um gegenüber den Sendern, der Politik und der Öffentlichkeit eine bessere Argumentationsgrundlage für unsere Forderung nach Verbesserung dieser Arbeitsbedingungen zu schaffen.

Gerne nimmt die Akademie diese Anregung auf und bittet alle Akademiemitglieder und alle Film- und Fernsehschaffenden, die betroffen sind, sich an dieser Umfrage zu beteiligen und beiliegenden Fragebogen auszufüllen.

Alle Angaben werden selbstverständlich anonymisiert und vertraulich behandelt, die Ergebnisse aber bekannt gemacht.

In der Anlage senden wir Ihnen ein ausführliches Anschreiben inklusive des Aufrufs von Hansjörg Thurn und dem Umfrageformular, mit der Bitte, dass Sie darin Ihre Erfahrungen eintragen. Die Auswertung ist natürlich anonym, aber gerne würden wir Ihre Namen und das Gewerk wissen, falls wir Rückfragen zu Ihren Erläuterungen haben.

Eine Rückmeldung von Ihnen bis zu 31. Mai wäre wünschenswert, damit wir zeitnah eine Auswertung erstellen können.
Falls Sie Rückfragen haben, so schreiben Sie bitte an:
DIE DEUTSCHE AKADEMIE FÜR FERNSEHEN

Gerhard Schmidt
E-Mail: umfrage@deutscheakademiefuerfernsehen.de

Mit besten Grüßen,
Michael Brandner, Cornelia von Braun, Frank Godt, Jochen Greve, Stefan Lukschy, Brit Possardt
Vorstand der DEUTSCHEN AKADEMIE FÜR FERNSEHEN

UMFRAGE_Fragebogen