Login

Interner Bereich, Filmwahl und mehr...

Willkommen

Werden Sie jetzt Mitglied!

Mitglied werden

Die DEUTSCHE AKADEMIE FÜR FERNSEHEN soll in der öffentlichen Diskussion über die Medien und ihre Inhalte zu einer Stimme der Fernsehschaffenden werden und das Bewusstsein für die kreativen und künstlerischen Leistungen derjenigen, die die Fernsehprogramme gestalten, fördern und stärken.

Zweck laut Satzung der DEUTSCHEN AKADEMIE FÜR FERNSEHEN ist die Entwicklung des deutschen Fernsehens als wesentlichen Bestandteil der deutschen Kultur sowie der deutschen Kulturwirtschaft zu fördern und deren Vielfalt zu erhalten, das Gespräch und den Austausch von Ideen und Erfahrungen zwischen den deutschen Fernsehschaffenden insbesondere auch zwischen freiberuflichen und in Sendern festangestellten anzuregen, zu stärken und zu pflegen, den Diskurs zu inhaltlichen und wirtschaftlichen Aspekten des deutschen Fernsehens zu führen.

Dazu werden öffentliche Veranstaltungen zu kulturellen, politischen und wirtschaftlichen Themen im audiovisuellen Bereich organisiert, Weiterbildungsveranstaltungen für im audiovisuellen Bereich tätige Personen unter Leitung von Mitgliedern des Vereins oder externen Experten durchgeführt, und die Verleihung einer Fernsehauszeichnung, gegebenenfalls mit noch zu bestimmenden Partnern, vorbereitet und durchgeführt.

Die Akademie hat ihren Sitz in Berlin und München. Sie wird allen kreativen Fernsehschaffenden mit langjähriger Erfahrung und besonderer Leistung bei der Herstellung deutscher Fernsehwerke aus den Bereichen Fiction, Non-Fiction, Unterhaltung und Journalismus offen stehen.
Ab 2024 ist der normale Beitragssatz € 180, in Ausnahmefällen ist er reduziert.

Bitte beachten Sie unsere angepassten Mitgliedsbeiträge ab Januar 2024.

Diese entnehmen Sie der aktualisierten Beitragssatzung unter https://daff.tv/wp-content/uploads/2023/09/Beitragsanpassung_Anlage3_MVDAfF_2023_final.pdf

Bankverbindung:
Empfänger: Deutsche Akademie für Fernsehen e.V.
IBAN: DE09 3705 0299 0000372 343
SWIFT BIC: COKSDE33XXX

Registrierung

Anrede:
Titel:
Position: *
Vorname: *
Nachname: *
Email: *
Stadt: *
PLZ: *
Strasse: *
Hausnummer: *
Sektion:
Firma:
Telefonnummer:
Agentur:
Ich habe die Satzung und Beitragssatzung gelesen und akzeptiere diese hiermit. *

Sie erhalten eine E-Mail als Eingangsbestätigung.

Satzung

.

Medienpolitische Debatten

Medienpolitische Debatten

7. Dezember 2023

Prof. Dr. Hermann Rotermund: Auf der langen Bank – Die Wende zu Qualität und Vielfalt im ÖRR lässt auf sich warten

Die Rundfunkmedien unterliegen derzeit einem grundlegenden Wandel, weil sie in der evolvierenden digitalen Medienwelt neue und immer weniger dominante Plätze zugewiesen bekommen. Die Rundfunkgesetze und der Medienstaatsvertrag reflektieren die dramatischen Umwälzungen der Medienwelt allerdings nicht ausreichend, denn die medienpolitischen Akteure betreiben Reformen der kleinsten Schritte und somit der geringsten Zumutungen für die von ihnen beauftragten Medien. Ein strategischer Plan, der diese Reformen in ein weiter gespanntes Konzept der Transformation stellt, ist bislang nicht sichtbar geworden. Statt eines Bemühens um eine möglichst viele Stimmen und Perspektiven einbeziehende Debatte über die Gestaltung des Wandels vom Rundfunk der funktional differenzierten Industriegesellschaft zu einem Mediensystem der nächsten Gesellschaft wird immer nur wieder ein Thema traktiert – die Beitragsfinanzierung, speziell die Höhe des Beitrags.
21. Februar 2023

Podiumsdiskussion: Produzieren in Krisenzeiten

Klima, Krieg, Inflation, Corona – aktuell sind Krisen allgegenwärtig und bestimmen unser Leben und unsere Arbeit. Kann unsere Branche einfach weitermachen wie gehabt oder benötigen wir neue Konzepte und Allianzen.
5. Dezember 2022

Grünes Drehen mit dem Green Motion Pass

Beim Green Motion Pass geht es um die verbindliche Einhaltung von Mindeststandards u.a. auf Grundlage des Arbeitskreises Green Shooting. Wie schaut es mit der Umsetzung in der Praxis aus? Wie verändern sich die Arbeitsbedingungen am Set?  Woran hapert es? Was wünschen sich die Akteure und Beteiligten?
5. Dezember 2022

Fachkräfte- und Nachwuchsmangel: Wen braucht die Fernsehbranche?

Was hat sich im letzten Jahr in Sachen Fachkräftemangel getan? Welche Initiativen gibt es?  Wie ist der Ausblick in die Zukunft? Wir sprechen über Job Sharing-Modelle, Familienfreundlichkeit, Work Life Balance, Zertifizierung von Berufsausbildungen.
4. Dezember 2022

Medienproduktion mutig neu denken. Impulsvortrag Prof. Dr. Andy Kaltenbrunner (Medienhaus Wien & Akademie der Wissenschaften, Wien): 

Warum Innovationsförderung im Mediensystem dringend nötig ist. Ein kurzer Forschungsbericht aus dem Praxisfeld
4. Dezember 2022

Medienproduktion mutig neu denken 1: Was soll ein ö/r Medieninnovationsfonds leisten?

Noch nie war das Angebot an ö/r Bewegtbildinhalten so umfangreich wie heute. Gleichzeitig jedoch gibt es ganz eklatante Leerstellen: Aspekte von Vielfalt, Chancengleichheit und künstlerischer Formoffenheit bilden sich im bestehenden System nach wie vor nur sehr unzureichend ab. 
4. Dezember 2022

Medienproduktion mutig neu denken 2: Strukturinnovation ist nötig und möglich

Die Strukturen sind das Problem! So kann man auf den Punkt bringen, was im Argen liegt in Deutschlands ö/r Mediensystem: Auswahlverfahren, Produktions-, Lizenz- und Vergütungsmodelle, Auswertungsstrategien und Evaluierungsmechanismen gehören auf den Prüfstand. (...)
31. Januar 2022

Stimmen der Kreativen

Wie soll die Zukunft des öffentlich-rechtlichen Rundfunks aussehen? 1. Welche Strukturen innerhalb der Sender sollten verändert werden? 2. Könnten innovative und zusätzliche Modelle der Direktbeauftragung von Produzent:innen eine Lösung sein, weil dadurch Vielfalt gefördert, eine breitere Partizipation ermöglicht und neue Formen der Auswertung exploriert werden können? Im September, Oktober und November 2021 lud die DAfF (...)