Login

Interner Bereich, Filmwahl und mehr...

Willkommen

Werden Sie jetzt Mitglied!

Mitglied werden

Die DEUTSCHE AKADEMIE FÜR FERNSEHEN soll in der öffentlichen Diskussion über die Medien und ihre Inhalte zu einer Stimme der Fernsehschaffenden werden und das Bewusstsein für die kreativen und künstlerischen Leistungen derjenigen, die die Fernsehprogramme gestalten, fördern und stärken.

Zweck laut Satzung der DEUTSCHEN AKADEMIE FÜR FERNSEHEN ist die Entwicklung des deutschen Fernsehens als wesentlichen Bestandteil der deutschen Kultur sowie der deutschen Kulturwirtschaft zu fördern und deren Vielfalt zu erhalten, das Gespräch und den Austausch von Ideen und Erfahrungen zwischen den deutschen Fernsehschaffenden insbesondere auch zwischen freiberuflichen und in Sendern festangestellten anzuregen, zu stärken und zu pflegen, den Diskurs zu inhaltlichen und wirtschaftlichen Aspekten des deutschen Fernsehens zu führen.

Dazu werden öffentliche Veranstaltungen zu kulturellen, politischen und wirtschaftlichen Themen im audiovisuellen Bereich organisiert, Weiterbildungsveranstaltungen für im audiovisuellen Bereich tätige Personen unter Leitung von Mitgliedern des Vereins oder externen Experten durchgeführt, und die Verleihung einer Fernsehauszeichnung, gegebenenfalls mit noch zu bestimmenden Partnern, vorbereitet und durchgeführt.

Die Akademie hat ihren Sitz in Berlin und München. Sie wird allen kreativen Fernsehschaffenden mit langjähriger Erfahrung und besonderer Leistung bei der Herstellung deutscher Fernsehwerke aus den Bereichen Fiction, Non-Fiction, Unterhaltung und Journalismus offen stehen. Zur Zeit ist der Beitragssatz € 150,- pro Jahr.

Bankverbindung:
Empfänger: Deutsche Akademie für Fernsehen e.V.
IBAN: DE09 3705 0299 0000372 343
SWIFT BIC: COKSDE33XXX

Registrierung

Anrede:
Titel:
Position: *
Vorname: *
Nachname: *
Email: *
Stadt: *
PLZ: *
Strasse: *
Hausnummer: *
Sektion:
Firma:
Telefonnummer:
Agentur:
Ich habe die Satzung und Beitragssatzung gelesen und akzeptiere diese hiermit. *

Sie erhalten eine E-Mail als Eingangsbestätigung.

Satzung

.

Akademie

Akademie

Historie

Wir sind das Fernsehen

Die DEUTSCHE AKADEMIE FÜR FERNSEHEN – kurz DAfF – wurde im Dezember 2010 gegründet mit dem Ziel, den Kreativen in den unterschiedlichen Gewerken von der Entwicklung bis hin zur Herstellung von deutschen Fernsehprogrammen eine eigene Stimme zu verleihen. Die Akademie verzeichnet derzeit knapp 800 Mitglieder.

Die DAfF beteiligt sich engagiert an der Diskussion um die künstlerischen, wirtschaftlichen und politischen Belange, die mit der Tätigkeit für das deutsche Fernsehen einhergehen. Die Akademie fördert den Dialog und den Erfahrungsaustausch zwischen den Teammitgliedern auch jenseits der Dreharbeiten. Sie rückt die Leistung der Kreativen in den Vordergrund. Ihre Leidenschaft ist die Basis des deutschen Qualitätsfernsehens. Die Akademie setzt sich für den Erhalt der Vielfalt sowohl im traditionellen wie auch im digitalen Fernseh-Angebot ein.

Belohnt wird das Engagement der TV-Schaffenden durch die jährlich stattfindende Auszeichnung mit dem FERNSEHPREIS der Akademie, der nicht von einer Jury, sondern der Gesamtheit der Akademie-Mitglieder verliehen und im Rahmen einer feierlichen Zeremonie überreicht wird.

Vorstand

Christina Hecke

Christina Hecke

Sektion

Schauspiel

Cornelia von Braun

Cornelia von Braun

Sektion

Casting

Dagmar Rosenbauer

Dagmar Rosenbauer

Sektion

Produzent:in

Frank Godt

Frank Godt

Sektion

Szenenbild

Jochen  Greve

Jochen Greve

Sektion

Drehbuch

Stephan Ottenbruch

Stephan Ottenbruch

Sektion

Fernseh-Unterhaltung

Thorolf  Lipp

Thorolf Lipp

Sektion

Dokumentarfilm

Sektionsvorstände

  • Chun Mei Tan

    Chun Mei Tan — Vorstand Sektion Agent

    Chun Mei Tan, geboren 1961 in Amsterdam, Schauspielerin, Agentin, Business Coach.

    Nach ihrem  Schauspielstudium 1987  in Salzburg stand sie  20 Jahre auf allen großen Bühnen Deutschlands - Berlin, Hamburg,  München,Weimar usw.

    Heute ist sie Inhaberin von Goldbaum Management  in Berlin und arbeitet auch als Business-  und Schauspielcoach.

  • Marcel Fechenbach

    Marcel Fechenbach — Stellvertreter Sektion Agent

    Marcel Fechenbach, geboren 1976 in Wesel, Agent, Schauspieler

    Nach seinem Schauspielstudium (2001 bis 2005) gründete er 2012 die Schauspielagentur F&S, seit Januar 2019 gibt es den „Ableger“ F&S Espana. 

    Seit 2011 ist er auch Regionalpate des BFFS in der "Region West".

  • Roman Nowocien

    Roman Nowocien — Vorstand Sektion Bildgestaltung

    Roman Nowocien (1972*/ Bad Saarow) studierte 1996-2000 unter Reinhard Hauff an der Deutschen Film und Fernsehakademie Berlin.

    Seit erfolgreichem Abschluss des Studiums ist er als freischaffender Kameramann für unzählige TV/ Serien und Kinoproduktionen im In- und Ausland verantwortlich.


     
  • Cornelia von Braun

    Cornelia von Braun — Vorstand Sektion Casting

    Nach dem Studium der Volkswirtschaft in Bonn und Freiburg und einem Praktikum bei der Europäischen Gemeinschaft in Brüssel war sie 4 Jahre lang bei der Siemens AG in München beschäftigt.
    Danach arbeitete sie 2 Jahre lang bei der Jochen Richter Filmproduktion als Script, Regieassistentin, Produktionsassistentin und Produktionsleiterin.
    Von 1982 bis 2003 war sie bei KirchMedia beschäftigt. Zunächst arbeitete sie im dramaturgischen Bereich. Dann baute sie die Abteilung Casting des Unternehmens auf. Sie besetzte bei den internationalen Koproduktionen der KirchMedia die deutsch oder ausländisch zu besetzenden Rollen. Seit 2003 arbeitet sie als Selbständige im Bereich Casting in München. Von 2008 bis 2022 war sie Vorsitzende des BVC (Bundesverband Casting). Eine ausführliche filmische Vita ist zu finden unter www.crew-united.com?bio=24899 oder www.imdb.com/name/nm0902040/
  • Clemens Erbach

    Clemens Erbach — Stellvertreter Sektion Casting

  • Fritz Fleischhacker

    Fritz Fleischhacker — Stellvertreter Sektion Casting

    Fritz ist in Wien, Österreich, geboren und aufgewachsen. Er besuchte die École de Mime Marcel Marceau in Paris sowie das Schubert-Konservatorium in Wien. Seine Karriere in der Unterhaltungsindustrie begann als Schauspieler in Österreich und Deutschland. Erst 1987 begann er seine Arbeit im Casting an der Seite von Lucky Englander. Fritz hat vor allem an internationalen und europäischen Produktionen gearbeitet, vor allem an Schindlers Liste, München und Bridge of Spies, Malina, und viele TV- Produktionen.

  • Joachim Goggo Gensch

    Joachim Goggo Gensch — Stellvertreter Sektion Dokumentarfilm

  • Jan  Tenhaven

    Jan Tenhaven — Vorstand Sektion Dokumentarfilm

    Autor und Regisseur von Dokumentarfilmen, Dokumentationen und Reportagen für öffentlich-rechtliche Sender und Kino. Thematisch bin ich kaum festgelegt, aber am meisten interessieren mich Geschichten über Menschen - ihre Leidenschaften, Träume und Ängste.

    Geboren und aufgewachsen im Ruhrpott, seit 1994 in Berlin. Studium der Sozialwissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum und der Humboldt-Universität zu Berlin. Beifach Publizistik an der Freien Universität Berlin. Längere Auslandsaufenthalte in Singapur und London.

    Mein Kinodebutfilm „Herbstgold“ lief auf rund 100 Festivals und hat zahlreiche internationale Preise gewonnen. Auszeichnungen gab’s auch für die Reportage „Der Krieg in mir“ und meine Arte-Doku „Die Silicon Valley-Revolution“.

  • Jochen Greve

    Jochen Greve — Vorstand Sektion Drehbuch

    Jochen Greve studierte in München Kommunikationswissenschaft, Theaterwissenschaft und Neuere Geschichte,arbeitete danach für diverse Hochschul-, Kino- und Fernsehfilme u.a. als Aufnahmeleiter, Produktionsleiter und Produzent. Seit 1985 freier Autor für Film und Fernsehen. 1989 erhielt er – zusammen mit dem Regisseur Thomas Jauch – auf dem 36. International Advertising Filmfestival Cannes den Silbernen Löwen für den Werbespot „Electricity“. 1998 wurde sein Fernsehfilm „Trickser“ für den Telestar nominiert, der Tatort „Eine unscheinbare Frau“ auf dem Münchner Filmfest für den VFF-TV-Movie-Award. Seit 2009 ist er im Vorstand des Verbandes Deutscher Drehbuchautoren. 2010 gründete er gemeinsam mit anderen Fernsehschaffenden die Deutsche Akademie für Fernsehen.
  • Heiko Zupke

    Heiko Zupke — Stellvertreter Sektion Drehbuch

    Heiko Zupke ist Drehbuchautor und schreibt Geschichten und Konzepte für öffentlich-rechtliche und private Sender für Serien, Filme und crossmediale Projekte in vielen Formaten und Genres.
  • Uwe Brückner

    Uwe Brückner — Vorstand Sektion Fernseh-Journalismus

    Studierte Dokumentarfilm und Fernsehpublizistik an der HFF/München. Zahlreiche Dokumentarfilme mit FBW-Prädikaten. TV-Redakteur bei „Telezeitung-München“, Aufbau  RTL-Landesstudio Süd/stellv. Büroleiter, Gründungsmitglied der Bayer. Akademie für Fernsehen/BAF, Autor RTL-Explosiv, Aufbau Regionalfenster „RTL MÜNCHEN live“, „münchen.tv“, Gründungsgesellschafter „Oberfranken TV“, Gründung Zulieferbüro MFF „news & stories“, Programmleitung Landesfenster „TV BAYERN live“, Aufbau „plenum.tv“/ Anbieter für Politikformate. Seit 2020 Vorsitzender des Int. PresseClub München e.V.

  • Stephan Ottenbruch

    Stephan Ottenbruch — Vorstand Sektion Fernseh-Unterhaltung

    Als Producer, Redakteur & Produzent mehr als 30 anspruchsvolle & erfolgreiche TV-Movies, Shows & Serien wie Der Pakt - Wenn Kinder töten, Risiko Null, Koma & Return Ticket to Love; 1999 gründete er Sat.1 Talents & förderte Nachwuchs in den Disziplinen Drehbuch, Regie, Schauspiel, Comedy & Produktion; 2005 machte er Oliver Pocher zum Teamchef der Nationalmannschaft von Sansibar. Seit 2010 baut er mit der Life Entertainment das internationale Filmgeschäft mit Schwerpunkt Indien auf & entwickelt & produziert für TV-Sender, den Kinomarkt &das Web.
  • Sven  Ulrich

    Sven Ulrich — Stellvertreter Sektion Fernseh-Unterhaltung

  • Claudia Fröhlich

    Claudia Fröhlich — Vorstand Sektion Filmschnitt

    Claudia Fröhlich, 1967 geboren in Memmingen arbeitete 10 Jahre als Sound-Editorin bevor sie als freiberufliche Editorin zum Filmschnitt wechselte. Sie montierte zahlreiche Filme und Serien
    wie Tatort, Polizeiruf, Der Bergdoktor, Märchen und Kinderfilme und vieles andere. Sie ist Mitglied der Deutschen Filmakademie und im Bundesverband Filmschnitt Editor e.V. (BFS).
    2018 erhielt sie den Preis für Best Editing beim Buddha Int. Filmfestival für den Schnitt des Films Einmal immer von Susanne Boeing.
  • Susanne Schiebler

    Susanne Schiebler — Stellvertreterin Sektion Filmschnitt

    Susanne Schiebler ist seit 2003 freiberufliche Editorin und Motion-Designerin für zahlreiche TV-Dokumentationen, zuletzt u.a. "Deutschland 9/11" (2021 ARD), 2018 "Krieg der Träume" (2018 ARD, arte, internationaler Vertrieb)
    Mitglied im Bundesverband Filmschnitt Editor e.V. (BFS)

  • Dieter Wiedemann

    Dieter Wiedemann — Vorstand Sektion Freund:innen der Akademie

    1946 geboren, verheiratet, lebt in Potsdam;

    1952 - 1964: Schulbesuch in Suhl/Thüringen, Abschluss Abitur;

    Studium an der Theaterhochschule in Leipzig und an der HFF in Potsdam: Abschluss: Diplomdramaturg; Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am ZIJ in Leipzig; promoviert und habilitiert zu Themen der Film- bzw. Kunstwirkungsforschung.

    Seit 1990 an der Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf; 1995: Professur für „AV-Medienwissenschaft"; von 1995 bis September 1999 bis 2012 Rektor bzw. Präsident der HFF Konrad Wolf.

    Acht Jahre lang Vorsitzender der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur in Deutschland, bis 2017 Mitglied des Kuratoriums der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen; mehrfach Jurymitglied beim Adolf-Grimme-Preis und beim "Goldenen Spatz".

    Zahlreiche Publikationen zu Film und Fernsehen und zum Theater, zur Medienpädagogik und zur künstlerischen HS-Ausbildung. Inhaltlicher Schwerpunkt: der Kinder- und Jugendfilm, sowie das Kinderfernsehen.

  • Ulrich Spies

    Ulrich Spies — Stellvertreter Sektion Freund:innen der Akademie

    Geburtsjahr 1947, verheiratet, Wohnort: 45768 Marl. Abitur 1967 am Albert-Schweitzer-Gymnasium, Marl; Studium der Sozialwissenschaften und Jura, Georg August Universität Göttingen und Johann Wolfgang von Goethe Universität Frankfurt/M., Abschluß: Diplom-Sozialwirt (Dipl. disc. pol.) 1974;
    Promotion 1982 zum Dr. rer. pol. an der Freien Universität Berlin im Fachbereich Philosophie und Wirtschaftswissenschaften.
    Als Sozialwissenschaftler tätig im Wissenschaftszentrum Berlin (Institut für Management und Verwaltung) von 1975 bis 1981 sowie als Mit-Geschäftsführer in der Gesellschaft für interdisziplinäre Sozialforschung Berlin (INTERSOFO GmbH) von 1976 bis 1981.
    Danach Leiter des Adolf-Grimme-Preises im Adolf-Grimme-Institut, Marl, von 1981 bis 2014.
    Mitgliedschaften/Ehrenämter: Mitglied im Vorstand der Deutschen Akademie für Fernsehen, Köln; Mitglied in der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste, Bensheim; Stellv. Vorsitzender der „Ev. Akademie Recklinghausen e.V.“; Ehrenvorsitzender des 1989 gegründeten Vereins „Freunde des Adolf-Grimme-Preises e.V.“, Marl; Vorstandsmitglied im Verein zur Förderung des Internationalen Kinder- und Jugendfilmfests in Marl.

  • Mirjam Muschel

    Mirjam Muschel — Stellvertreterin Sektion Kostümbild

    Mirjam Muschel, geb. in Ravensburg, erlernte Industrieschneiderin in Balingen, studierte in Pforzheim Kunst und Mode.

    Sie absolvierte eine Weiterbildung bei Donna Karan in New York und assistierte zwei Jahre bei Mike O‘Neill /Kostümbildner bei Film-und Fernsehen in London. Mirjam ist seit 2004 als Kostümbildnerin für diverse Film-und Fernsehproduktionen tätig.

  • Claudia Kühlke

    Claudia Kühlke — Vorstand Sektion Kostümbild

    Claudia Kühlke absolvierte eine Ausbildung als Grafikdesignerin und erlernte das Filmhandwerk als Aufnahmeleiterin bei Werbe- und Fernsehproduktionen. Seit 1992 arbeitet sie als Kostümbildnerin und sammelte bisher weltweit Erfahrungen in vielen Formaten und Genres.


  • Carola Raum

    Carola Raum — Stellvertreterin Sektion Kostümbild

    Geboren in München. Schulzeit, Abitur und Ausbildung zur Industrieschneiderin in Erlangen.

    Nach Gesellenjahren in verschiedenen Unternehmen der Mode und der Konfektion

    Absolventin der Deutschen Meisterschule für Mode mit Abschluss als Schneider- und Gewandmeisterin (1994).

    Bereits studienbegleitend erste Filmprojekte als Kostümbildassistenz, seit 2000 bis heute freie Kostümbildnerin Film/Fernsehen mit zahlreichen Projekten in unterschiedlichsten Sparten und Genres.

  • Rüdiger Jordan

    Rüdiger Jordan — Vorstand Sektion Locationscout

    Rüdiger Jordan, geboren und aufgewachsen im Ruhrgebiet, ist seit 1991 in verschiedenen Positionen beim Film tätig. Seit 2003 überwiegend, später ausschließlich als Locationscout tätig, ist er außerdem im Vorstand des Bundesverband Locationscouts e.V. (BVL).

  • Jens Bartram

    Jens Bartram — Stellvertreter Sektion Maskenbild

    Zum Maskenbildner, Städtische Bühnen Köln, Oper/Schauspiel 1984 - 1987, Perückenarbeiten bei Peter Owen and Partners, Bristol/England 1993, Special Make-Up Effects Course bei Make-Up designory School Los Angeles/USA 2001. Theater-Engagements: Schauspiel Köln 1987 - 1988, Theater Heilbronn 1988 - 1991, Bayreuther Festspiele 1985 - 1986, Salzburger Festspiele 1987 - 1993, Spezialgebiete: Historische Filme, Special-Effects mit Gelatine, Perücken, Bärte. Seit 1993 im Filmgeschäft tätig Tv Produktion und Kino-Produktionen
  • Regine  Hergersberg

    Regine Hergersberg — Vorstand Sektion Maskenbild

    Studium Freie Malerei, Kiel
    Studium Maskenbild, Dresden

    Maskenbildnerin seit 1997
    div. Kino- und Fernsehproduktionen
    Schwerpunkt Haararbeiten, Perücken

  • Michael Gajare

    Michael Gajare — Vorstand Sektion Musik

    - Jahrgang 1959
    - Studium der Musikwissenschaft an der Universität Hamburg
    - Musikstudium am Hamburger Konservatorium
    - erste Filmmusikkompositionen 1988 für das ZDF
    - bis heute musikalische Vertonung diverser Fernsehproduktionen, wie Dokumentarfilme, Fernsehserien, Kinderfernsehen, Fernsehfilme für ARD, ZDF, SAT1 .
  • Daniel Mattig

    Daniel Mattig — Vorstand Sektion Produktions- & Herstellungsleitung

  • Dagmar Rosenbauer

    Dagmar Rosenbauer — Vorstand Sektion Produzent:in

    Dagmar Rosenbauer war nach dem Studium der Theater-Film-Fernsehwissenschaft, Germanistik und Philosophie in Köln von 1982 bis 1990 Redakteurin im Programmbereich Kultur und Wissenschaft  WDR-Fernsehen, Gründungsmitglied der Filmstiftung NRW und bis 1992 Referentin des WDR-Intendanten Friedrich Nowottny. Von 1992 bis 1995 arbeitete sie als Producerin für die Regina Ziegler Filmproduktion. Von 1996 bis 2021 war sie als geschäftsführende Produzentin der Multimedia/Cinecentrum GmbH  mit Sitz in Hamburg und Berlin unter anderem verantwortlich für die ZDF-Vorabendserie „SOKO Wismar“, diverse Fernsehfilme und eine Reihe von „TATORT“ Produktionen. Viele ihrer Produktionen erhielten nationale und internationale Preise, u.a. 2019 den Bernd-Burgemeister-Preis für die ZDF Produktion „Ein verhängnisvoller Plan“, 2019 den deutschen Wirtschaftsfilmpreis für die NDR-Produktion „Die Affäre Borgward“ und 2021 den Grimme-Preis für die deutsch-französische Serie „Parlement“.


     
  • Sven Miehe

    Sven Miehe — Stellvertreter Sektion Produzent:in

    Sven Miehe arbeitet seit 1998 als Drehbuchautor, seit 2012 als Proucer. Er entwickelte und schrieb für diverse Serien, unter anderem für ‚Hinter Gittern’, ‚St. Angela’, ,Anna und die Liebe’ und ‚Gute Zeiten – Schlechte Zeiten’, wo er von 2005 bis 2007 Chefautor war. Nach vier Jahren als Produzent von ‚In aller Freundschaft’ produzierte er ab 2017 Staffeln 2 und 3 des Gangsterepos‘ ‚4 Blocks’ für W&B/TNT, für die er auch den mit dem deutschen Fernsehpreis ausgezeichneten Spin-Off ‚PARA - Wir sind King’ als Produzent an den Start brachte. Seit August 2021 arbeitet er als Produzent für Flare-Entertainment in Berlin. 

  • Lara Höltkemeier

    Lara Höltkemeier — Vorstand Sektion Redaktion/Producing/Dramaturgie

    Drei Kinder, ein Ehemann, zwei Katzen und ein Hund, geboren im Februar 1975 - als vorerst namenlose Tochter einer japanischen Mutter und eines deutschen Vaters, aufgewachsen in Bremen, Ube Yamaguchi und München, über ein Jungstudium Klavier, Humanmedizin, Producing, Lektorat, Development heute Redakteurin für Serie, all das charakterisiert Lara Höltkemeier. Prägnant ist die Begeisterung für ihr Berufsfeld, was bereits in der Kindheit bis zu Fehlzeiten im Gymnasium mit disziplinierenden Konsequenzen führte, und der Enthusiasmus, mit dem sie in der Freizeit noch Serienabende als Diskussionsplattform organisiert. Belohnt wurde diese Leidenschaft durch den Gewinn des Deutschen Fernsehpreises für „Sturm der Liebe“, einer der erfolgreichsten täglichen Serien im In- und Ausland.
    Bild (c) Simone Stadler
  • Wiedeke Brünjes — Stellvertreter Sektion Redaktion/Producing/Dramaturgie

  • Irene Wellershoff — Stellvertreterin Sektion Redaktion/Producing/Dramaturgie

  • Jan Peter — Vorstand Sektion Regie

  • Birgitta Weizenegger — Stellvertreterin Sektion Regie

  • Christina Hecke

    Christina Hecke — Vorstand Sektion Schauspiel

    Christina Hecke (1979*) studierte erst Jura, später Schauspiel. Es folgen einige Jahre am Theater, seit 2009 spielt sie regelmäßig für Kino- und Fernsehproduktionen vor der Kamera.

  • Elisabeth Degen

    Elisabeth Degen — Stellvertreterin Sektion Schauspiel

  • Christina Beyerhaus

    Christina Beyerhaus — Stellvertreterin Sektion Schauspiel

  • Patrick Joswig

    Patrick Joswig — Stellvertreter Sektion Schauspiel

    Patrick absolvierte seine Ausbildung an der ehemaligen Westfälischen Schauspielschule Bochum. Im Anschluss spielte er am Schauspielhaus Bochum unter der Intendanz von Leander Haussmann. Schon während seiner Ausbildung spielte er in dem Kinofilm „23 - Nichts ist so wie es scheint“, von Hans-Christian Schmid, mit. Nach über 100 fiktionalen Film- und Fernsehproduktionen entdeckte er während der Corona-Pandemie seine Ambitionen hinter der Kamera zu arbeiten und führte seine erste Regiearbeit, die in seinem Heimatort Bochum-Wattenscheid spielt. Er lebt in Berlin."

  • René Lay

    René Lay — Vorstand Sektion Stunt

    1965 in Dresden geboren
    Lehre, Abitur, Studium in Dresden
    seit 1989 freiberufliche Tätigkeit als Stunt Coordinator und Stuntman
    2007 Gründungsmitglied und Initiator des Bundesverband deutscher Stuntleute e.V.
  • Benjamin Nippe

    Benjamin Nippe — Stellvertreter Sektion Stunt

  • Anke Osterloh

    Anke Osterloh — Stellvertreterin Sektion Szenenbild

    1985 - 1989 Aufenthalt in Kalifornien als Gasthörerin und Studentin an der San Francisco State University und am Santa Rosa Junior College: Fachbereich Fine Arts
    1989 - 1992 Studium der Architektur an der Fachhochschule Hamburg
    1991 Sechsmonatige Mitarbeit im Architekturbüro Cosenza, Neapel, Italien
    1992 - 1997 Studium an der HFF Potsdam-Babelsberg bei Alfred Hirschmeier, Abschluss als Diplom-Szenenbildnerin

    seit 1996 als Szenenbildnerin tätig

  • Frank Godt

    Frank Godt — Stellvertreter Sektion Szenenbild

    geb. am 5. März 1966 in Lüneburg, wuchs in Nordfriesland auf. Nach seiner Ausbildung zum Tischler/Schreiner ging er nach Berlin, wo er sich schnell in der Filmszene einfand. Von 1994 – 1995 studierte er an der Hanseatischen Akademie in Hamburg Bühnentechnik. Seit 1997 ist er freier Szenenbildner für Film und Fernsehen und absolvierte europaweit viele namhafte Projekte. Für ‚Die Wölfe‘ erhielt er 2009 den Deutschen Fernsehpreis.
    2015 erhielt er die Auszeichnung der DEUTSCHEN AKADEMIE FÜR FERNSEHEN, 2016 den Grimme Preis für "Weissensee".
    Mit seiner Familie lebt er in der Nordheide bei Hamburg.
  • Ludwig Bestehorn

    Ludwig Bestehorn — Vorstand Sektion Tongestaltung

  • Sebastian Leutner

    Sebastian Leutner — Vorstand Sektion VFX/Animation

    Sebastian Leutner  - Head of Art & Entertainment Germany – leitet die Spielfilm & TV Abteilung  für Chimney Deutschland seit Oktober 2013. Er war mit der Postproduktion & VFX Bearbeitung von u.a. "Underdog aka White Dog", "Good Kill", "Pettersson & Findus II" und "Deutschland 83" beauftragt.

    Von 2008 – 2013 war er Executive Producer für die Spielfilmabteilung von Pixomondo in Deutschland. Während dieser Zeit produzierte er mit seinen Teams VFX für u.a. Roman Polanski’s "The Ghostwriter", "Iron Man 2", "Fast & Furious 5" & Lars von Trier’s "Melancholia", sowie den TV Events "Hindenburg" und "Vulkan".
    Ab 2011 leitete er  zusätzlich als COO die Berliner Niederlassung von Pixomondo. Hier verantwortete er mit seinen VFX Teams die VFX für den mit dem Oscar für VFX ausgezeichneten  Spielfilm "HUGO" von Martin Scorsese & der mit dem VFX Emmy ausgezeichneten HBO Serie "Game of Thrones".

  • Jan Adamczyk — Stellvertreterin Sektion VFX/Animation

Mitglied werden