Login

Interner Bereich, Filmwahl und mehr...

Willkommen

Werden Sie jetzt Mitglied!

Mitglied werden

Die DEUTSCHE AKADEMIE FÜR FERNSEHEN soll in der öffentlichen Diskussion über die Medien und ihre Inhalte zu einer Stimme der Fernsehschaffenden werden und das Bewusstsein für die kreativen und künstlerischen Leistungen derjenigen, die die Fernsehprogramme gestalten, fördern und stärken.

Zweck laut Satzung der DEUTSCHEN AKADEMIE FÜR FERNSEHEN ist die Entwicklung des deutschen Fernsehens als wesentlichen Bestandteil der deutschen Kultur sowie der deutschen Kulturwirtschaft zu fördern und deren Vielfalt zu erhalten, das Gespräch und den Austausch von Ideen und Erfahrungen zwischen den deutschen Fernsehschaffenden insbesondere auch zwischen freiberuflichen und in Sendern festangestellten anzuregen, zu stärken und zu pflegen, den Diskurs zu inhaltlichen und wirtschaftlichen Aspekten des deutschen Fernsehens zu führen.

Dazu werden öffentliche Veranstaltungen zu kulturellen, politischen und wirtschaftlichen Themen im audiovisuellen Bereich organisiert, Weiterbildungsveranstaltungen für im audiovisuellen Bereich tätige Personen unter Leitung von Mitgliedern des Vereins oder externen Experten durchgeführt, und die Verleihung einer Fernsehauszeichnung, gegebenenfalls mit noch zu bestimmenden Partnern, vorbereitet und durchgeführt.

Die Akademie hat ihren Sitz in Berlin und München. Sie wird allen kreativen Fernsehschaffenden mit langjähriger Erfahrung und besonderer Leistung bei der Herstellung deutscher Fernsehwerke aus den Bereichen Fiction, Non-Fiction, Unterhaltung und Journalismus offen stehen. Zur Zeit ist der Beitragssatz € 150,- pro Jahr.

Registrierung

Anrede:
Titel:
Position: *
Vorname: *
Nachname: *
Email: *
Stadt: *
PLZ: *
Strasse: *
Hausnummer: *
Sektion:
Firma:
Telefonnummer:
Agentur:
Ich habe die Satzung und Beitragssatzung gelesen und akzeptiere diese hiermit. *

Sie erhalten eine E-Mail als Eingangsbestätigung.

Satzung

.

Panel: Rollenvorbilder und Rollendarstellung am 05.07.2021

Ethnische Diskriminierung und Stereotype in deutschen Drehbüchern!? am 20.05.2021
14. Mai 2021
Digitale Mitgliederversammlung 2021 26.06.2021
25. Juni 2021

Panel: Rollenvorbilder und Rollendarstellung am 05.07.2021

Die Queer Media Society (QMS) und
die Deutsche Akademie für Fernsehen laden zum Panel ein

Rollenvorbilder und Rollendarstellung
(und was das mit dem richtigen Leben zu tun hat)

Und zwar am 5. Juli von 12:00 bis 13:00 Uhr
in den Carl Orff Saal des Gasteig, Rosenheimer Str. 5, 81667 München.

und hier die Aufzeichnung

„Nach wie vor beherrschen stereotype, binäre Bilder von Weiblichkeit und Männlichkeit die Medien. Wie aber prägen sie heute noch immer unser aller Verhalten? Und welchen Einfluss haben sie womöglich auf unsere Sexualität und Geschlechtsidentität?
Gemeinsam diskutieren wir darüber, wie zeitgemäß diese Bilder überhaupt noch sind und welche Rolle die Repräsentanz von Vielfalt und Identität in einer modernen medialen Darstellung spielt.

Zu Wort kommen:
Autor und Medienkünstler Frederik Busch (Filmfest-Beitrag „DAS STARKE GESCHLECHT“),
Schauspieler Helge Lodder (Filmfest-Serien-Beitrag „WIR SIND JETZT“) und
Autorin, Regisseurin und Produzentin Doris Metz (Filmfest-Beitrag „TRANS – I GOT LIFE“)

Moderation: Max Appenroth (trans Aktivist, Moderator und Diversity Berater)“

Der Eintritt ist frei!

Corona bedingt ist es erforderlich, dass Sie sich bis zum 4. Juli, 10 Uhr, über diesen Link bei Eventbrite anmelden! Anfragen über andere Wege können nicht berücksichtigt werden.

Ihre persönlichen Daten (Name und Email-Adresse) werden ausschließlich zur notwendigen Rückverfolgung in Corona bedingten Notfällen gespeichert.

Es besteht Maskenpflicht. Weitere Hinweise und Informationen erhalten Sie bei der Anmeldung.

Es stehen Rollstuhlplätze zur Verfügung. Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei.

Da Corona bedingt nur eine sehr beschränkte Personenzahl bei der live Veranstaltung zugelassen wird, verweisen wir auf die Möglichkeit, die Veranstaltung live auf dem Kanal You Tube von QMS zu verfolgen.

Die Veranstaltung wird auch aufgezeichnet und nach dem Festival im Internet auf den YouTube-Kanälen
von QMS und daff.tv veröffentlicht.

Die Organisatoren danken dem Filmfest München, das diese Veranstaltung ermöglicht,
und Producers at Work sowie dem FFF Bayern für die finanzielle Unterstützung.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und auf eine angeregte Diskussion!