Login

Interner Bereich, Filmwahl und mehr...

Willkommen

Werden Sie jetzt Mitglied!

Mitglied werden

Die DEUTSCHE AKADEMIE FÜR FERNSEHEN soll in der öffentlichen Diskussion über die Medien und ihre Inhalte zu einer Stimme der Fernsehschaffenden werden und das Bewusstsein für die kreativen und künstlerischen Leistungen derjenigen, die die Fernsehprogramme gestalten, fördern und stärken.

Zweck laut Satzung der DEUTSCHEN AKADEMIE FÜR FERNSEHEN ist die Entwicklung des deutschen Fernsehens als wesentlichen Bestandteil der deutschen Kultur sowie der deutschen Kulturwirtschaft zu fördern und deren Vielfalt zu erhalten, das Gespräch und den Austausch von Ideen und Erfahrungen zwischen den deutschen Fernsehschaffenden insbesondere auch zwischen freiberuflichen und in Sendern festangestellten anzuregen, zu stärken und zu pflegen, den Diskurs zu inhaltlichen und wirtschaftlichen Aspekten des deutschen Fernsehens zu führen.

Dazu werden öffentliche Veranstaltungen zu kulturellen, politischen und wirtschaftlichen Themen im audiovisuellen Bereich organisiert, Weiterbildungsveranstaltungen für im audiovisuellen Bereich tätige Personen unter Leitung von Mitgliedern des Vereins oder externen Experten durchgeführt, und die Verleihung einer Fernsehauszeichnung, gegebenenfalls mit noch zu bestimmenden Partnern, vorbereitet und durchgeführt.

Die Akademie hat ihren Sitz in Köln und München. Sie wird allen kreativen Fernsehschaffenden mit langjähriger Erfahrung und besonderer Leistung bei der Herstellung deutscher Fernsehwerke aus den Bereichen Fiction, Non-Fiction, Unterhaltung und Journalismus offen stehen.

Registrierung

Anrede:
Titel:
Position: *
Vorname: *
Nachname: *
Email: *
Stadt: *
PLZ: *
Strasse: *
Hausnummer: *
Sektion:
Firma:
Telefonnummer:
Agentur:
Ich habe die Satzung und Beitragssatzung gelesen und aktzeptiere diese hiermit. *

Sie erhalten eine E-Mail als Eingangsbestätigung.

Satzung

Masterclass: Diversität im deutschen Fernsehen?! am 02.07.2020

Masterclass: Trust & TV – Wie glaubwürdig ist der Fernsehjournalismus am 25.06.2020
18. Juni 2020
Pressemitteilung zum skandalösen Verhalten der FPÖ gegenüber dem österreichischen TV-Journalisten Armin Wolf
2. Mai 2019

Masterclass: Diversität im deutschen Fernsehen?! am 02.07.2020

von links Ilona Schulz, Stephan Ottenbruch, Manolya Mutlu, Erwin Aljukic, Kai S. Pieck, Ercan Karaçayli,, Annabelle Mandeng
und hier sehen Sie die Aufzeichnung

live am Donnerstag, 02.07.2020 um 18:30 Uhr

Die Registrierung erfolgt hier.
Die Teilnahme ist kostenfrei.

Was bedeutet Diversität im eigentlichen Sinne und gebietet diese nicht, Vielfalt als Normalität der deutschen Gesellschaft im 21. Jahrhundert im TV abzubilden?

Wir begrüßen auf dem Podium

Ilona Schulz – Schauspielerin, Sängerin, Sprecherin
Kai S. Pieck – Regisseur und Drehbuchautor, Queer Media Society
Erwin Aljukic – Schauspieler, Tänzer und Sprecher
Annabelle Mandeng – Schauspielerin, Synchronsprecherin und Moderatorin, DAfF-Mitglied
Ercan Karaçayli – Schauspieler und Regisseur

Moderiert wird die Runde von Manolya Mutlu, Casterin und DAfF-Mitglied.

Zu unserer Gesellschaft gehören Menschen mit Behinderung/ Beeinträchtigung, Migrationshintergrund und aus verschiedenen Kulturen, Personen höheren Alters sowie diverser geschlechtlicher und sexueller Identität und individueller sexueller Orientierung ebenso wie Menschen unterschiedlichen Glaubens.

Mit Geschlechtergerechtigkeit allein ist es jedenfalls noch lange nicht getan.
Menschen mit Migrationshintergrund werden immer noch größtenteils archetypisch besetzt und klischeehaft dargestellt. Weder Behinderte/Beeinträchtigte noch queere Menschen sind wirklich sichtbar im deutschen Fernsehen. Ältere Menschen sind im Vergleich zur Realität unterrepräsentiert.

Wie steht es um die Diversität im deutschen Fernsehen? Zugegeben, es gibt Fortschritte. Nach wie vor wird zu viel diskutiert und erklärt, wie divers – angefangen bei der Programmentwicklung bis zur Besetzung – man besetzen könnte, sollte, dürfte. Warum fehlt es noch allzu oft am Mut, neu und anders zu erzählen? Traut man dem Zuschauer gar nicht zu, anders fernsehen zu wollen? Geben nicht fast alle Formate Raum für eine authentisch diverse Besetzung? Welchen Einfluss haben Streaming-Dienste auf mehr Diversität? Ist es heute wirklich notwendig, um eine Diversitäts-Quote zu ringen?

Die Veranstaltung richtet sich an Mitglieder der Deutschen Akademie für Fernsehen e.V. und an Interessierte.

Leiten Sie diese Einladung deshalb gerne weiter.
Die Veranstaltung findet online in einem geschlossenen Raum statt. Den Link zur Teilnahme versenden wir nach erfolgreicher Registrierung.
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Die Registrierung erfolgt hier.

Mit der Teilnahme an der Veranstaltung stimmen Sie der Aufzeichnung und Veröffentlichung des Bild- und Tonmaterials vollumfänglich zu sowie der Verarbeitung Ihres Vor- und Zunamens zu vereinsinternen Zwecken. 

Inhaltliche Rückfragen an:  Manolya Mutlu info@mm-casting.de

Organisation
Saskia Albas  | anmeldung@daff.tv