Login

Interner Bereich, Filmwahl und mehr...

Willkommen

Werden Sie jetzt Mitglied!

Mitglied werden

Die DEUTSCHE AKADEMIE FÜR FERNSEHEN soll in der öffentlichen Diskussion über die Medien und ihre Inhalte zu einer Stimme der Fernsehschaffenden werden und das Bewusstsein für die kreativen und künstlerischen Leistungen derjenigen, die die Fernsehprogramme gestalten, fördern und stärken.

Zweck laut Satzung der DEUTSCHEN AKADEMIE FÜR FERNSEHEN ist die Entwicklung des deutschen Fernsehens als wesentlichen Bestandteil der deutschen Kultur sowie der deutschen Kulturwirtschaft zu fördern und deren Vielfalt zu erhalten, das Gespräch und den Austausch von Ideen und Erfahrungen zwischen den deutschen Fernsehschaffenden insbesondere auch zwischen freiberuflichen und in Sendern festangestellten anzuregen, zu stärken und zu pflegen, den Diskurs zu inhaltlichen und wirtschaftlichen Aspekten des deutschen Fernsehens zu führen.

Dazu werden öffentliche Veranstaltungen zu kulturellen, politischen und wirtschaftlichen Themen im audiovisuellen Bereich organisiert, Weiterbildungsveranstaltungen für im audiovisuellen Bereich tätige Personen unter Leitung von Mitgliedern des Vereins oder externen Experten durchgeführt, und die Verleihung einer Fernsehauszeichnung, gegebenenfalls mit noch zu bestimmenden Partnern, vorbereitet und durchgeführt.

Die Akademie hat ihren Sitz in Berlin und München. Sie wird allen kreativen Fernsehschaffenden mit langjähriger Erfahrung und besonderer Leistung bei der Herstellung deutscher Fernsehwerke aus den Bereichen Fiction, Non-Fiction, Unterhaltung und Journalismus offen stehen. Zur Zeit ist der Beitragssatz € 150,- pro Jahr.

Bankverbindung:
Empfänger: Deutsche Akademie für Fernsehen e.V.
IBAN: DE09 3705 0299 0000372 343
SWIFT BIC: COKSDE33XXX

Registrierung

Anrede:
Titel:
Position: *
Vorname: *
Nachname: *
Email: *
Stadt: *
PLZ: *
Strasse: *
Hausnummer: *
Sektion:
Firma:
Telefonnummer:
Agentur:
Ich habe die Satzung und Beitragssatzung gelesen und akzeptiere diese hiermit. *

Sie erhalten eine E-Mail als Eingangsbestätigung.

Satzung

.

Demokratie unter Druck – die Filmbranche in der Verantwortung! am 07.02.

Offener Brief der DAfF an die Mitglieder der Rundfunkkommission der Länder
24. Januar 2023

Demokratie unter Druck – die Filmbranche in der Verantwortung! am 07.02.

Liebe Mitglieder der DEUTSCHEN AKADEMIE FÜR FERNSEHEN,

ausgehend von der Frage, wie auch wir als Filmbranche dem Rechtsextremismus und seiner Gefahr für unsere Demokratie aktiv etwas entgegensetzen können, wurde im Herbst 2020 von der ver.di Filmunion und Crew United das Netzwerk Film & Demokratie ins Leben gerufen. Wie demokratiefeindlich beispielsweise die Kulturpolitik der AfD ist,  zeigt der aktuellste Antrag der Bundestagsfraktion vom 17.1.2023 “Deutsche Identität verteidigen” .

Die DEUTSCHE AKADEMIE FÜR FERNSEHEN ist zusammen mit 19 anderen Verbänden und Institutionen der Filmbranche Teil dieses Netzwerks.

Nach vielen internen (Zoom-)Meetings freuen wir uns darauf, das Netzwerk jetzt allen Mitgliedern der beteiligten Verbände vorzustellen und laden Dich dazu herzlich ein:
Demokratie unter Druck  – die Filmbranche in der Verantwortung!
Das „Netzwerk Film & Demokratie“ stellt sich vor.
Wann: 7. Februar von 18.00 bis 19:30 Uhr

Wo: per Zoom

Gäste: Agnieszka Holland und Matthias Quent
Moderation: Lisa Basten
Das Selbstverständnis des Netzwerk Film & Demokratie findest Du hier.

Mehr über die Hintergründe und das Anliegen der Initiative erfährst Du im Rahmen der Zoom-Veranstaltung, zu der wir auch zwei tief mit dem Thema vertraute Gäste begrüßen dürfen:

Mit der polnischen Regisseurin Agnieszka Holland, aktuell die Präsidentin der European Film Academy, sprechen wir über die Auswirkungen einer rechtsextremen Regierung auf die Filmbranche und ihren persönlichen, jahrelangen politischen Kampf.

Matthias Quent, einer der profiliertesten Rechtsextremismusforscher,  wird Erklärungsmuster für den Rechtsruck in Gesellschaften vorstellen und die Bedeutung  des Engagements für Demokratie im Spiegel der Kernaufgaben der Kultur  beleuchten.

Es wäre schön, wenn Du Dir die Zeit nehmen und dabei sein könntest. Um die Teilnehmer*innenzahl abschätzen zu können, möchten wir Dich bitten, im Falle einer Teilnahme kurz Deinen Namen in diesem Formular einzutragen.

Mit den besten Grüßen
Christina Hecke, Cornelia von Braun, Dagmar Rosenbauer, Frank Godt, Jochen Greve, Stephan Ottenbruch, Dr. Thorolf Lipp
Geschäftsführender Vorstand der DEUTSCHE AKADEMIE FÜR FERNSEHEN e.V.