Die Deutsche Akademie für Fernsehen e.V. wurde im Dezember 2010 gegründet. Sie versteht sich als Stimme der Kreativen des Deutschen Fernsehens, denen sie auch mehr Sichtbarkeit verschaffen will. Daher verleiht sie seit 2013 jährlich Auszeichnungen für herausragende Leistungen in allen Gewerken der Fernsehproduktion. Derzeit gehören ihr ca. 800 Fernsehschaffende aller Gewerke an


Verleihung DAFF-Auszeichnungen am 16. November 2019 im Babylon in Berlin

Pressemitteilung

DIE GEWINNER

Zum siebten Mal hat die DEUTSCHE AKADEMIE FÜR FERNSEHEN (DAFF) in Berlin den unabhängigen Branchenpreis für herausragende Einzelleistungen im deutschen Fernsehen vergeben. Die Auszeichnungen der DEUTSCHEN AKADEMIE FÜR FERNSEHEN sind eine gemeinschaftlich von allen Akademie-Mitgliedern gewählte und für viele Gewerke die einzig relevante Auszeichnung in Deutschland. Die Akademie ehrt persönliche, herausragende kreative Leistungen in deutschen Fernseh- und Streaming-Produktionen.

In 21 Kategorien wurden die diesjährigen Preisträger ausgezeichnet. Die rund 800 Mitglieder würdigen damit die herausragenden Leistungen ihrer Kolleginnen und Kollegen.

Hier können Sie sich das Colloquium „Qualitätsjournalismus“ und die Verleihungen der Auszeichnungen am 16.11.2019 im Kin Babylon Berlin anschauen: http://daff-colloquium-und-auszeichnungen-2019

Die Preisträger 2019:

Bildgestaltung
Philipp Haberlandt
Produktion: Beat

Casting
Daniela Tolkien
Produktion: Der Pass

Dokumentarfilm
Regina Schilling (Regie) & Thomas Kufus (Produzent)
Produktion: Kulenkampffs Schuhe

Drehbuch
Dietrich Brüggemann
Produktion: Tatort: Murot und das Murmeltier

zum Artikel…

Petition an den Deutschen Bundestag

Der Gesamtvorstand möchte auf eine Bundestags-Petition für Corona-Hilfen bei den Selbstständigen aufmerksam machen, die sehr unterstützenswert und enorm wichtig ist.
Teilt diese Mail bitte gerne und leitet sie weiter.

Zum Zeichnen klickt bitte hier

Verlängerung und rechtssichere Ausgestaltung von Soforthilfen für Selbstständige vom 13.05.2020 zum Artikel…


Brancheninfo mit Linksammlung zur Corona-Krise

Liebe Mitglieder der DEUTSCHEN AKADEMIE FÜR FERNSEHEN,
liebe Kolleginnen und Kollegen und Freunde,

in diesen schwierigen Zeiten wünschen wir euch allen Gesundheit und Gelassenheit, trotz der sich überschlagenden Ereignisse. Bleibt wohlauf und gebt aufeinander acht!

Neben allen Sorgen um die persönliche Gesundheit und die unserer Familien wirft die Corona-Krise auch viele berufliche Fragen auf. Um euch eine kleine Hilfestellung zu geben, haben wir eine Link-Liste zu weitergehenden Informationen und wichtigen Anlaufstellen für Hilfe und Beratung in wirtschaftlichen Notlagen zusammengestellt. Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Das ist im Moment unmöglich, an vielen Stellen und in vielen Institutionen wird gerade parallel über Hilfs- und Unterstützungsmaßnahmen für Kreative und Freiberufler nachgedacht. Dennoch deckt sie viele Berufsverbände und Förderer sowie wichtige Pressestimmen ab. Ferner haben wir eine Sammlung von Links zu Sofort-Hilfen zusammengestellt.

Die Akademie darf keine juristische Beratung geben. Bei der Vielzahl der unterschiedlichen Beschäftigungs- und Vertragsarten der Mitglieder wäre das auch unmöglich. Falls erforderlich können euch die einzelnen Berufsverbände sicher an erfahrene Anwälte weiter verweisen.

zum Artikel…


Position der DAfF bezüglich der Rückführung zu einem normalen Produktionsablauf

Wir sehen, dass die deutsche Wirtschaft derzeit auf Wiederaufnahme der üblichen Geschäftsabläufe drängt.

Die großen Fernsehsender und die anderen für die Medienproduktion relevanten Auftraggeber haben hierfür zum momentanen Zeitpunkt noch keine allgemein verbindlichen Konzepte vorgelegt.

Die Beschäftigten in unserer Branche – Firmen, Freiberufler, abhängig Beschäftigte – sind seit Wochen in dem unübersichtlichen Zustand von Soforthilfe, KUG, ALG2 oder überhaupt keiner Absicherung gefangen. Eine ernsthafte wirtschaftliche Perspektive lässt sich derzeit von keinem der Betroffenen entwickeln.

Wir – als DAfF – fordern Solidarität und Planungssicherheit für die von den Coronamaßnahmen betroffenen Fernseh- und Medienschaffenden.

Wir fordern, dass die auftraggebenden Sendeanstalten und die anderen relevanten Auftraggeber Verantwortung übernehmen für die an den Produktionen beteiligten Kreativen, Mitarbeiter und Kleinunternehmen.

zum Artikel…