Login

Interner Bereich, Filmwahl und mehr...

Willkommen

Werden Sie jetzt Mitglied!

Mitglied werden

Die DEUTSCHE AKADEMIE FÜR FERNSEHEN soll in der öffentlichen Diskussion über die Medien und ihre Inhalte zu einer Stimme der Fernsehschaffenden werden und das Bewusstsein für die kreativen und künstlerischen Leistungen derjenigen, die die Fernsehprogramme gestalten, fördern und stärken.

Zweck laut Satzung der DEUTSCHEN AKADEMIE FÜR FERNSEHEN ist die Entwicklung des deutschen Fernsehens als wesentlichen Bestandteil der deutschen Kultur sowie der deutschen Kulturwirtschaft zu fördern und deren Vielfalt zu erhalten, das Gespräch und den Austausch von Ideen und Erfahrungen zwischen den deutschen Fernsehschaffenden insbesondere auch zwischen freiberuflichen und in Sendern festangestellten anzuregen, zu stärken und zu pflegen, den Diskurs zu inhaltlichen und wirtschaftlichen Aspekten des deutschen Fernsehens zu führen.

Dazu werden öffentliche Veranstaltungen zu kulturellen, politischen und wirtschaftlichen Themen im audiovisuellen Bereich organisiert, Weiterbildungsveranstaltungen für im audiovisuellen Bereich tätige Personen unter Leitung von Mitgliedern des Vereins oder externen Experten durchgeführt, und die Verleihung einer Fernsehauszeichnung, gegebenenfalls mit noch zu bestimmenden Partnern, vorbereitet und durchgeführt.

Die Akademie hat ihren Sitz in Berlin und München. Sie wird allen kreativen Fernsehschaffenden mit langjähriger Erfahrung und besonderer Leistung bei der Herstellung deutscher Fernsehwerke aus den Bereichen Fiction, Non-Fiction, Unterhaltung und Journalismus offen stehen. Zur Zeit ist der Beitragssatz € 150,- pro Jahr.

Bankverbindung:
Empfänger: Deutsche Akademie für Fernsehen e.V.
IBAN: DE09 3705 0299 0000372 343
SWIFT BIC: COKSDE33XXX

Registrierung

Anrede:
Titel:
Position: *
Vorname: *
Nachname: *
Email: *
Stadt: *
PLZ: *
Strasse: *
Hausnummer: *
Sektion:
Firma:
Telefonnummer:
Agentur:
Ich habe die Satzung und Beitragssatzung gelesen und akzeptiere diese hiermit. *

Sie erhalten eine E-Mail als Eingangsbestätigung.

Satzung

.

PRESSE | „Deutsche Akademie für Fernsehen“ verabschiedet Statuten für die zukünftige Vergabe von Preisen.

PRESSE | Pressemitteilung – 2. Oktober 2012
2. Oktober 2012

PRESSE | „Deutsche Akademie für Fernsehen“ verabschiedet Statuten für die zukünftige Vergabe von Preisen.

„Deutsche Akademie für Fernsehen“ verabschiedet Statuten für die zukünftige Vergabe von Preisen.

Die im Dezember 2010 gegründete „Deutsche Akademie für Fernsehen“, die in 18 Berufsgruppen derzeit 350 Mitglieder zählt, wird zukünftig (erstmals in 2013) Auszeichnungen für herausragende Einzelleistungen in deutschen Fernsehproduktionen vergeben.

Die Kategorien entsprechen den Sektionen der Akademie, wobei in der Kategorie Schauspiel zwischen einer Auszeichnung für die beste weibliche und die beste männliche Hauptrolle sowie für die beste weibliche und männliche Nebenrolle differenziert wird.

Vorschlagsberechtigt sind alle Mitglieder der Akademie. Über Vorauswahl und Nominierungen entscheiden die jeweiligen Sektionen. (z.B. die Regisseure entscheiden über die Nominierungen in der Kategorie Regie). Über die Preisvergabe entscheiden wieder alle Mitglieder der Akademie.

Weder Nominierte noch Preisträger müssen Mitglied der Akademie sein.

Dazu der Vorstand der „Deutschen Akademie für Fernsehen“:
„Im Gegensatz zu vielen anderen Ländern fehlte bislang in Deutschland ein vom professionellen Know-How der Fernsehschaffenden bestimmter Fernsehpreis. Unabhängig von pädagogischen und politischen Interessen sowie Sender- und Verlegereinflüssen werden die FernsehmacherInnen selber die herausragenden Leistungen ihrer BerufskollegInnen würdigen und auszeichnen.“

Zu den Mitgliedern der „Deutschen Akademie für Fernsehen“ gehören unter vielen anderen die SchauspielerInnen Silke Bodenbender, Sky du Mont, Maria Furtwängler, Walter Sittler, die Autoren Alexander Adolph, Fred Breinersdorfer, Holger Karsten Schmidt, die Regisseure Miguel Alexandre, Torsten C. Fischer, Rolf Silber, die Produzenten Feo Aladag, Hans W Geissendörfer, Stefan Raiser sowie Fernsehschaffende aus den Bereichen: Casting, Schnitt, Dokumentarfilm, Musik, Redaktion/Producing, Maskenbild, Szenenbild, Fernseh-Journalismus, Kostümbild, Produktion, Fernseh-Entertainment, Bildgestaltung, Tongestaltung und Stunt.

Vollständiger Text der Statuten für den Preis der „Deutschen Akademie für Fernsehen“.

Köln und München, den 29.09.2011