Login

Interner Bereich, Filmwahl und mehr...

Willkommen

Werden Sie jetzt Mitglied!

Mitglied werden

Die DEUTSCHE AKADEMIE FÜR FERNSEHEN soll in der öffentlichen Diskussion über die Medien und ihre Inhalte zu einer Stimme der Fernsehschaffenden werden und das Bewusstsein für die kreativen und künstlerischen Leistungen derjenigen, die die Fernsehprogramme gestalten, fördern und stärken.

Zweck laut Satzung der DEUTSCHEN AKADEMIE FÜR FERNSEHEN ist die Entwicklung des deutschen Fernsehens als wesentlichen Bestandteil der deutschen Kultur sowie der deutschen Kulturwirtschaft zu fördern und deren Vielfalt zu erhalten, das Gespräch und den Austausch von Ideen und Erfahrungen zwischen den deutschen Fernsehschaffenden insbesondere auch zwischen freiberuflichen und in Sendern festangestellten anzuregen, zu stärken und zu pflegen, den Diskurs zu inhaltlichen und wirtschaftlichen Aspekten des deutschen Fernsehens zu führen.

Dazu werden öffentliche Veranstaltungen zu kulturellen, politischen und wirtschaftlichen Themen im audiovisuellen Bereich organisiert, Weiterbildungsveranstaltungen für im audiovisuellen Bereich tätige Personen unter Leitung von Mitgliedern des Vereins oder externen Experten durchgeführt, und die Verleihung einer Fernsehauszeichnung, gegebenenfalls mit noch zu bestimmenden Partnern, vorbereitet und durchgeführt.

Die Akademie hat ihren Sitz in Berlin und München. Sie wird allen kreativen Fernsehschaffenden mit langjähriger Erfahrung und besonderer Leistung bei der Herstellung deutscher Fernsehwerke aus den Bereichen Fiction, Non-Fiction, Unterhaltung und Journalismus offen stehen. Zur Zeit ist der Beitragssatz € 150,- pro Jahr.

Bankverbindung:
Empfänger: Deutsche Akademie für Fernsehen e.V.
IBAN: DE09 3705 0299 0000372 343
SWIFT BIC: COKSDE33XXX

Registrierung

Anrede:
Titel:
Position: *
Vorname: *
Nachname: *
Email: *
Stadt: *
PLZ: *
Strasse: *
Hausnummer: *
Sektion:
Firma:
Telefonnummer:
Agentur:
Ich habe die Satzung und Beitragssatzung gelesen und akzeptiere diese hiermit. *

Sie erhalten eine E-Mail als Eingangsbestätigung.

Satzung

.

EINLADUNG „Keen to be green: Grüne Kosten – Mehr Kosten?“

MENTOREN-PROGRAMM
11. April 2022
Aktueller Monitoring-Bericht des Wirtschaftsministeriums zur Kultur-und Kreativindustrie
21. April 2022

EINLADUNG „Keen to be green: Grüne Kosten – Mehr Kosten?“

EINLADUNG „Keen to be green: Grüne Kosten – Mehr Kosten?

Der Wandel der Medienbranche in puncto nachhaltiger Film- & Serienproduktion ist im vollen Gange. Wie relevant umwelt- und ressourcenschonendes Produzieren für Budgets, Finanzierung und Produktionsalltag sind, steht am 26. April 2022 im Fokus der digitalen Netzwerkveranstaltung „Keen to be green: Grüne Kosten – Mehr Kosten?“. In der 2-stündigen Veranstaltung diskutiert Moderator Philip Gassmann (Green Filming- & TV-Experte) mit seinen Gästen über Spareffekte, Zusatzkosten und Datenerfassung von nachhaltigen Produktionen. „Keen to be green“ ist die digitale Netzwerkveranstaltungsreihe der German Film Commissions.

Wir freuen uns auf folgende Gäste:

Mag.a Nina Hauser, Green Beauftragte und Green Film Consultant Austria, Österreichisches Filminstitut
Tordis Koch, Nachhaltigkeitskoordinatorin, ZDF
Kivik Kuvik, Produktionsleiter
Dr. Susanne Pfab, Generalsekretärin, ARD
Achim Rohnke, Geschäftsführer, VTFF
Wiebke Terjung, Group Finance Director, UFA
Moderation: Philip Gassmann (Green Filming- & TV-Experte)

„Keen to be green: Grüne Kosten – Mehr Kosten?“
Dienstag, 26.04.2022, 18:00 – 20:00 Uhr via Zoom 

Eine Anmeldung ist erforderlich. Der Zoom-Link geht Ihnen nach erfolgreicher Anmeldung zu. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Hinweis: Die Veranstaltung wird aufgezeichnet. Mit Ihrer Teilnahme an „Keen to be green“erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zur Aufzeichnung und Datenschutz finden Sie hier.

Über „Keen to be green“
Mit der Initiative „Keen to be green“ ihrer Film Commissions, möchten die regionalen deutschen Filmförderungen der Länder: Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg, FilmFernsehFonds Bayern, Medienboard Berlin-Brandenburg, MOIN Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, HessenFilm und Medien, nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen, Film und Medienstiftung Nordrhein-Westfalen, MV Filmförderung und die Mitteldeutsche Medienförderung f. Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen die Branche unterstützen und Weiterbildungen ermöglichen.

Zusagen bitte über

https://sweapevent.com/keentobegreengruenekostenmehrkosten

 

„Keen to be green“ ist ein gemeinsames Projekt der German Film Commissions mit dem Bundesverband der Film- und Fernseh-Schauspieler:innen, dem Verband der Agenturen für Film, Fernsehen & Theater, dem Bundesverband Regie, dem Bundesverband deutscher Drehbuchatoren, dem Verband der Berufsgruppen Szenenbild & Kostüm e.V., dem Bundesverband Produktion Film und Fernsehen e.V., dem Bundesverband Kinematografie, dem Bundesverband Herstellungs- & Produktionsleitung, Verband Technischer Betriebe für Film und Fernsehen e.V.Verband der Requisite und Set Decoration sowie dem Bundesverband Beleuchtung und Bühne e.V.. Die Veranstaltungen werden unterstützt von der Deutschen Filmakademie, der Produzentenallianz, dem Produzentenverband e.V., den Werbefilmproduzenten, dem Bundesverband Green Film & TV Consultants Deutschland e.V. und der Deutschen Akademie für Fernsehen.