Login

Interner Bereich, Filmwahl und mehr...

Willkommen

Werden Sie jetzt Mitglied!

Mitglied werden

Die DEUTSCHE AKADEMIE FÜR FERNSEHEN soll in der öffentlichen Diskussion über die Medien und ihre Inhalte zu einer Stimme der Fernsehschaffenden werden und das Bewusstsein für die kreativen und künstlerischen Leistungen derjenigen, die die Fernsehprogramme gestalten, fördern und stärken.

Zweck laut Satzung der DEUTSCHEN AKADEMIE FÜR FERNSEHEN ist die Entwicklung des deutschen Fernsehens als wesentlichen Bestandteil der deutschen Kultur sowie der deutschen Kulturwirtschaft zu fördern und deren Vielfalt zu erhalten, das Gespräch und den Austausch von Ideen und Erfahrungen zwischen den deutschen Fernsehschaffenden insbesondere auch zwischen freiberuflichen und in Sendern festangestellten anzuregen, zu stärken und zu pflegen, den Diskurs zu inhaltlichen und wirtschaftlichen Aspekten des deutschen Fernsehens zu führen.

Dazu werden öffentliche Veranstaltungen zu kulturellen, politischen und wirtschaftlichen Themen im audiovisuellen Bereich organisiert, Weiterbildungsveranstaltungen für im audiovisuellen Bereich tätige Personen unter Leitung von Mitgliedern des Vereins oder externen Experten durchgeführt, und die Verleihung einer Fernsehauszeichnung, gegebenenfalls mit noch zu bestimmenden Partnern, vorbereitet und durchgeführt.

Die Akademie hat ihren Sitz in Köln und München. Sie wird allen kreativen Fernsehschaffenden mit langjähriger Erfahrung und besonderer Leistung bei der Herstellung deutscher Fernsehwerke aus den Bereichen Fiction, Non-Fiction, Unterhaltung und Journalismus offen stehen.

Registrierung

Anrede:
Titel:
Position: *
Vorname: *
Nachname: *
Email: *
Stadt: *
PLZ: *
Strasse: *
Hausnummer: *
Sektion:
Firma:
Telefonnummer:
Agentur:
Ich habe die Satzung und Beitragssatzung gelesen und aktzeptiere diese hiermit. *

Sie erhalten eine E-Mail als Eingangsbestätigung.

Satzung

DAfF-Preis 2018: Deutsche Akademie für Fernsehen gibt die Nominierten bekannt

Auf Instagram: Follow me! Wirksame Social Media Arbeit am 28.04.2020
23. April 2020
DAfF-Preis 2018: Die Mitglieder haben die Wahl
5. Oktober 2018

DAfF-Preis 2018: Deutsche Akademie für Fernsehen gibt die Nominierten bekannt

Köln, 01.10.2018 – Zum sechsten Mal vergibt die DEUTSCHE AKADEMIE FÜR FERNSEHEN (DAfF) in diesem Jahr den unabhängigen Branchenpreis für herausragende Einzelleistungen im deutschen Fernsehen. Insgesamt 63 prominente, sowie bisher unbekannte Fernsehmitwirkende aus ganz Deutschland sind mögliche Anwärter für die Auszeichnungen der Akademie, die am 30. November in Berlin vergeben werden. Gemeinsam stimmen nun die Mitglieder der Akademie, darunter Fernsehschaffende, Kreative aus allen Gewerken über die insgesamt 21 Gewinner ab.     

Und dies sind die Anwärter für jeweils eine Auszeichnung in einer der 21 Kategorien:

  1. Bildgestaltung:
    Nikolaus Summerer |Dark
    Philipp Peschlow | Eine gute Mutter
    Philipp Timme | Ich war eine glückliche Frau
  2. Casting:
    Anja Dihrberg | Bad Banks
    Simone Bär & Beatrice Kruger & Patrick Dreikauss | Gladbeck
    An Dorthe Braker | Tatort – Freies Land
  3. Dokumentarfilm:
    Katja Fedulova & Calle Overweg | Drei Engel für Russland – Glaube, Hoffnung, Liebe
    Judith Keil & Antje Kruska | Inschallah – Zwischen den Kulturen
    Till Schauder | Reggae Boyz
  4. Drehbuch:
    Holger Karsten Schmidt & Drehbuchbearbeitung Kilian Riedhof | Gladbeck
    Katrin Bühlig & Daniel Nocke | Meine fremde Freundin
    Dorothee Schön| Kästner und der kleine Dienstag
  5. Fernseh-Journalismus
    Hajo Seppelt | Geheimsache Doping – Das Olympiakomplott
    Stephan Lamby & Egmont R. Koch | Bimbes – Die schwarzen Kassen des Helmut Kohl
    Kirsten Esch | Faszien – Geheimnisvolle Welt unter der Haut
  6. Fernsehunterhaltung
    Maren Kroymann & Philipp Käßbohrer & Matthias Murmann | Kroyman
    Ralph Caspers & Shary Reeves | Wissen mach Ah!
    Claus von Wagner & Max Uthoff & Lisa Eckhart &
    Ulan und Bator & Jürgen Grässlin & Till Reiners & Dietrich Krauß
    |Die Anstalt – Folge “Waffen”
  7. Filmschnitt
    Hansjörg Weißbrich & Anja Pohl | Hissa Hilal – Eine Stimme hinter dem Schleier
    Janina Gerkens | Die Freibadclique
    Stefan Kraushaar | Ich war eine glückliche Frau
  8. Kostümbild:
    Frauke Firl | Brüder
    Monika Hinz | Weissensee Staffel 4
    Pierre-Yves Gayraud | Babylon Berlin
  9. Maskenbild:
    Monika Münnich & Christina Wagner | Dark
    Astrid Mariaschk | Gladbeck
    Heiko Schmidt &
    Kerstin Gaecklein & Roman Braunhofer
    (Special Effects Maske) | Babylon Berlin
  10. Musik:
    Tom Tykwer & Johnny Klimek | Babylon Berlin
    Ben Frost | Dark
    The Notwist | Das Verschwinden
  11. Produktion:
    Regina Ziegler | Gladbeck
    Lisa Blumenberg | Bad Banks
    Nils Dünker | Ein Kind wird gesucht
  12. Redaktion/Producing:
    Caroline von Senden & Alexandra Staib & Andreas Schreitmüller & Uta Cappel | Bad Banks
    Marc Müller-Kaldenberg & Matthias Adler & Carolin Haasis & Sascha Schwingel & Annette Strelow | Gladbeck
    Christoph Pellander & Christine Strobl & Greta Gilles | Eine gute Mutter
  13. Regie:
    Kilian Riedhof | Gladbeck
    Hans-Christian Schmid | Das Verschwinden
    Nicole Weegmann | Das Leben danach
  14. Schauspieler – Hauptrolle:
    Barry Atsma | Bad Banks
    Edin Hasanovic | Brüder
    Edgar Selge | So auf Erden
  15. Schauspieler – Nebenrolle:
    Marc Limpach | Bad Banks
    Albrecht Schuch | Bad Banks
    Theo Trebs | Die Freibadclique
  16. Schauspielerin – Hauptrolle:
    Jella Haase | Das Leben danach
    Petra Schmidt-Schaller | Eine gute Mutter
    Nadja Uhl | Ich werde nicht schweigen
  17. Schauspielerin – Nebenrolle:
    Désirée Nosbusch | Bad Banks
    Heike Makatsch | Fremde Tochter
    Karoline Eichhorn | Dark
  18. Stunt:
    Christoph Domanski | You are wanted 2/1: “File not Found”
    Dani Stein | Babylon Berlin
    Thomas Bloem & Christian Salzwedel & Konstantin Fünck & Lutz Schleisner | Tatort – Alles was sie sagen
  19. Szenenbild:
    Albrecht Konrad | Gladbeck
    Udo Kramer | Dark
    Tilman Lasch | Zuckersand
  20. Tongestaltung:
    Patrick Veigel (Ton) & Florian Beck (Mischung) | Das Verschwinden
    Jörg Kidrowski (Ton) & Stefan Korte (Mischung) & Kai Tebbel (Sounddesign) | Gladbeck
    Jürgen Göpfert (Ton) & Martin Grube (Mischung) | Weissensee Staffel 4
  21. VFX/Animation:
    Sven Pannicke | Dark
    Robert Pinnow | Babylon Berlin
    Igor Majdandzic | Bad Banks

Der DAfF-Preis ist eine gemeinschaftlich von den Akademie-Mitgliedern legitimierte und für viele Gewerke die einzig relevante Auszeichnung. Ohne Ansehen von Prominenz und Proporz ehrt die Akademie persönliche, herausragende Leistungen in deutschen Fernseh- und Streamingproduktionen. Voraussetzung für eine Nominierung ist, dass die Produktion im Laufe der letzten 12 Monate ihre Erstausstrahlung/Erstveröffentlichung hatte – im deutschen TV, einer Streamingplattform oder im Internet. Darunter alle fiktionalen und non-fiktionalen Produktionen, Beiträge, Reportagen, die zu einer fernsehmäßigen Auswertung geeignet sind.

Die DEUTSCHE AKADEMIE FÜR FERNSEHEN wurde im Dezember 2010 gegründet, um den Kreativen aus allen Gewerken der Entwicklung und Herstellung von Fernsehprogrammen eine eigene Stimme zu geben und sich in die Diskussion um Fragen der inhaltlichen und künstlerischen Qualität des Fernsehens einzumischen.

Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes sind: Michael Brandner, Cornelia von Braun, Frank Godt, Jochen Greve, Lara Höltkemeier, Stefan Lukschy, Brit Possardt, Stephan Ottenbruch und Chun Mei Tan. Geschäftsführerin: Katrin Ahues. Präsident der Akademie ist Gerhard Schmidt.

Fragen richten Sie bitte an:

Katrin Ahues | Tel. +49 (0)221 32 077 36 | katrin.ahues@daff.tv
Geschäftsstelle Köln | Deutsche Akademie für Fernsehen e.V. | Gocher Str. 19 | D – 50733 Köln