Login

Interner Bereich, Filmwahl und mehr...

Willkommen

Werden Sie jetzt Mitglied!

Mitglied werden

Die DEUTSCHE AKADEMIE FÜR FERNSEHEN soll in der öffentlichen Diskussion über die Medien und ihre Inhalte zu einer Stimme der Fernsehschaffenden werden und das Bewusstsein für die kreativen und künstlerischen Leistungen derjenigen, die die Fernsehprogramme gestalten, fördern und stärken.

Zweck laut Satzung der DEUTSCHEN AKADEMIE FÜR FERNSEHEN ist die Entwicklung des deutschen Fernsehens als wesentlichen Bestandteil der deutschen Kultur sowie der deutschen Kulturwirtschaft zu fördern und deren Vielfalt zu erhalten, das Gespräch und den Austausch von Ideen und Erfahrungen zwischen den deutschen Fernsehschaffenden insbesondere auch zwischen freiberuflichen und in Sendern festangestellten anzuregen, zu stärken und zu pflegen, den Diskurs zu inhaltlichen und wirtschaftlichen Aspekten des deutschen Fernsehens zu führen.

Dazu werden öffentliche Veranstaltungen zu kulturellen, politischen und wirtschaftlichen Themen im audiovisuellen Bereich organisiert, Weiterbildungsveranstaltungen für im audiovisuellen Bereich tätige Personen unter Leitung von Mitgliedern des Vereins oder externen Experten durchgeführt, und die Verleihung einer Fernsehauszeichnung, gegebenenfalls mit noch zu bestimmenden Partnern, vorbereitet und durchgeführt.

Die Akademie hat ihren Sitz in Berlin und München. Sie wird allen kreativen Fernsehschaffenden mit langjähriger Erfahrung und besonderer Leistung bei der Herstellung deutscher Fernsehwerke aus den Bereichen Fiction, Non-Fiction, Unterhaltung und Journalismus offen stehen. Zur Zeit ist der Beitragssatz € 150,- pro Jahr.

Bankverbindung:
Empfänger: Deutsche Akademie für Fernsehen e.V.
IBAN: DE09 3705 0299 0000372 343
SWIFT BIC: COKSDE33XXX

Registrierung

Anrede:
Titel:
Position: *
Vorname: *
Nachname: *
Email: *
Stadt: *
PLZ: *
Strasse: *
Hausnummer: *
Sektion:
Firma:
Telefonnummer:
Agentur:
Ich habe die Satzung und Beitragssatzung gelesen und akzeptiere diese hiermit. *

Sie erhalten eine E-Mail als Eingangsbestätigung.

Satzung

.

Podiumsdiskussion: eCasting – Etablierung gemeinsamer Standards am 18.02.21

PM: Mediengruppe RTL Deutschland und UrheberAllianz schließen gemeinsame Vergütungsregeln ab 12.01.2021
12. Januar 2021
Die DEUTSCHE AKADEMIE FÜR FERNSEHEN lädt ein 22.10.2011
18. Oktober 2011

Podiumsdiskussion: eCasting – Etablierung gemeinsamer Standards am 18.02.21

Mann filmt sich selber mit Handy

 
EINLADUNG ZUR DISKUSSIONSRUNDE
eCastings Entwicklung gemeinsamer Standards

Ein Gespräch mit relevanten Branchenvertreter*innen


Hier der Mitschnitt der Diskussionsrunde

Logos des BFFS, BVC, DAfF. vda

live am Donnerstag, 18.02.2020 um 18:00 Uhr
Die Registrierung erfolgt hier.
Die Teilnahme ist kostenfrei.

Parallel kann die Veranstaltung auch LIVE auf dem YouTube-Kanal der DAfF verfolgt werden:

Gastgeber:
BFFS (Bundesverband Schauspiel Bühne, Film, Fernsehen, Sprache)
BVC (Bundesverband Casting)
DAfF (Deutsche Akademie für Fernsehen)
VdA (Verband der Agenturen)

Teilnehmer*innen:
Clemens Erbach (Casting Director | DAfF)
Marion Haack (Casting Director) | BVC)
Iris Kiefer (Produzentin | Filmpool Fiction GmbH | DAfF)
Ulrich Meinhard (Agent | Neue Pegasus | VdA)
Heinrich Schafmeister (Schauspieler | BFFS | DAfF)
Simone Wagner (Schauspielerin | BFFS)

Moderation:
Daniele Rizzo (Schauspieler | BFFS | DAfF)

Nicht erst seit Corona ist eCasting ein wichtiges Instrument im Casting-Geschäft: Während bei einem Live-Casting nur eine Handvoll Schauspieler*innen gesehen werden können, sind dies bei einem eCasting weitaus mehr. Auch unbekanntere Schauspieler*innen erhalten hier ein Werkzeug, sich zu präsentieren. Vor allem in Pandemiezeiten ist eCasting eine Chance, aber auch eine Herausforderung. Statt Hausbesuchen sind digitale Lösungen das Gebot der Stunde.

„So einfach wie möglich!“ ist hier immer wieder die dringende und ernstgemeinte Bitte an die Schauspieler*innen.

Auf was sollte geachtet werden?

  • Was sind typische Fehler bei den Ansprüchen an eCastings?
  • Und was gilt es insbesondere in Corona-Zeiten zu beachten?
  • Wie sollte ein ideales eCasting aussehen?
  • Auswahl der Castingszenen von Seiten Produktion, Regie, Redaktion und Caster*innen?
  • Umsetzung seitens der Schauspieler*innen?
  • Was ist beim technischen Equipment zu beachten?
  • Wie sichten die Auftraggeber*innen?
  • Was passiert mit dem Material?
  • Was mache ich als Schauspieler*in, wenn ich Nachfragen zum eCasting habe?

Diesen Fragen und mehr will das Podium nachgehen, um dabei nicht zuletzt auch gewisse Regeln und Standards festzuhalten.

Die Veranstaltung findet online in einem geschlossenen Raum statt. Den Link zur Teilnahme versenden wir nach erfolgreicher Registrierung.

Unsere Zielgruppen sind die Mitglieder der Verbände und alle anderweitig Interessierten. Leitet diese Einladung deshalb gerne weiter.

Mit der Teilnahme an der Veranstaltung stimmt Ihr der Aufzeichnung und Veröffentlichung des Bild- und Tonmaterials sowie der Verarbeitung des Vor- und Nachnamens zu vereinsinternen Zwecken vollumfänglich zu.

Bitte sendet inhaltliche Rückfragen oder Fragen an die Panelteilnehmer*innen bis zum 17.2. an: podiumsdiskussion@daff.tv

Es erfolgt keine Registrierung einzelner Teilnehmer*innen per Mailanfrage. Die Registrierung erfolgt ausschließlich über den Link.

Organisation:
Deutsche Akademie für Fernsehen e.V. | Geschäftsstelle Berlin Kantstr. 149 | D – 10623 Berlin
Saskia Albas  |  anmeldung@daff.tv

Gefördert durch:
Medienboard BerlinBrandenburg und Pensionskasse Rundfunk

Logos Medienoard , Pensionskasse Rundfunk