Login

Interner Bereich, Filmwahl und mehr...

Willkommen

Bitte melden Sie sich an.

Werden Sie jetzt Mitglied!

Mitglied werden

Die DEUTSCHE AKADEMIE FÜR FERNSEHEN soll in der öffentlichen Diskussion über die Medien und ihre Inhalte zu einer Stimme der Fernsehschaffenden werden und das Bewusstsein für die kreativen und künstlerischen Leistungen derjenigen, die die Fernsehprogramme gestalten, fördern und stärken.

Zweck laut Satzung der DEUTSCHEN AKADEMIE FÜR FERNSEHEN ist die Entwicklung des deutschen Fernsehens als wesentlichen Bestandteil der deutschen Kultur sowie der deutschen Kulturwirtschaft zu fördern und deren Vielfalt zu erhalten, das Gespräch und den Austausch von Ideen und Erfahrungen zwischen den deutschen Fernsehschaffenden insbesondere auch zwischen freiberuflichen und in Sendern festangestellten anzuregen, zu stärken und zu pflegen, den Diskurs zu inhaltlichen und wirtschaftlichen Aspekten des deutschen Fernsehens zu führen.

Dazu werden öffentliche Veranstaltungen zu kulturellen, politischen und wirtschaftlichen Themen im audiovisuellen Bereich organisiert, Weiterbildungsveranstaltungen für im audiovisuellen Bereich tätige Personen unter Leitung von Mitgliedern des Vereins oder externen Experten durchgeführt, und die Verleihung einer Fernsehauszeichnung, gegebenenfalls mit noch zu bestimmenden Partnern, vorbereitet und durchgeführt.

Die Akademie hat ihren Sitz in Köln und München. Sie wird allen kreativen Fernsehschaffenden mit langjähriger Erfahrung und besonderer Leistung bei der Herstellung deutscher Fernsehwerke aus den Bereichen Fiction, Non-Fiction, Unterhaltung und Journalismus offen stehen.

Registrierung

Anrede:
Titel:
Position: *
Vorname: *
Nachname: *
Email: *
Stadt: *
PLZ: *
Strasse: *
Hausnummer: *
Sektion:
Firma:
Telefonnummer:
Agentur:
Ich habe die Satzung und Beitragssatzung gelesen und aktzeptiere diese hiermit. *

Sie erhalten eine E-Mail als Eingangsbestätigung.

Satzung

Masterclass: Drehen in Corona-Zeiten am 04.06.2020

DAfF Jour Fixe München Januar 2019
28. März 2019
Petition an den Deutschen Bundestag
5. Juni 2020

Masterclass: Drehen in Corona-Zeiten am 04.06.2020

von links oben: Lisa Maria Potthoff, Stephan Ottenbruch, Jochen Greve, Sebastian Neitsch, Lara Höltkemeier, Barbara Schardt, Frauke Gose, Katrin Loeffler
und hier die Aufzeichnung

live am Donnerstag, 04.06.2020 um 19:00 Uhr

Die Registrierung erfolgt hier.
(Die Teilnahme ist kostenlos)

Auf dem schrittweisen Weg in einen normalen wie neuen Alltag sieht auch die Filmbranche im Besonderen großen Herausforderungen entgegen. Es wird viel diskutiert über das Wann und Wie der Wiederaufnahme von Dreharbeiten, es wird mit dem Zollstock gemessen, der Taschenrechner wird gezückt, es wird kalkuliert und eruiert und Fachkräfte aus der Branche tragen ihr Wissen und ihre Erfahrung bei, um endlich wieder ihren Berufen und Passionen nachzugehen.

Aus Überlegungen wie diesen ist die Initiative WirSind1Team entstanden, deren Mitstreiter in ehrenamtlicher Arbeit branchenspezifische Arbeitsschutz-Standards für die Filmproduktion unter Pandemie-Bedingungen in Deutschland entwickelt haben. Über 200 Kolleginnen und Kollegen aus nahezu allen Abteilungen der Filmbranche, Dienstleister und Fachkräfte für Arbeitssicherheit waren mit Beratung der BG ETEM daran beteiligt. Mit zwei erfahrenen Filmschaffenden, die federführend bei WirSind1Team mitgearbeitet haben, kommen wir in dieser Masterclass ins Gespräch und stellen uns bei all der gebotenen Achtsamkeit der Frage, ob die Kreativität dabei nicht zu kurz kommt. Wie ist es, wenn die Maskenbildnerinnen und Maskenbildner den Pinsel aus der Hand geben und wie ist es für Schauspieler, sich nicht mehr nur auf ihre Rolle, sondern auch mehr um das Drumherum zu kümmern. Die Runde geht auch den Fragen nach, ob in der aktuellen Situation überhaupt alle Stoffe verfilmbar sind und Geschichten so erzählt werden können, dass sie glaubwürdig und authentisch sind. Und es wird um den beruflichen Alltag in der Filmbranche mit seinen eingespielten Abläufen gehen. Denn klar ist: Alles dauert ein wenig länger und tut diese Entschleunigung nicht vielleicht sogar gut und nimmt etwas vom stetig steigenden Produktionsdruck. Inwiefern ist also die gegenwärtige Pandemiesituation auch eine Chance, Produktionsabläufe und Strukturen zu überdenken und ein bessere Arbeitsgrundlage zu schaffen.

Seien Sie als Teilnehmer dieser spannenden Masterclass eingeladen, zuzuhören, sich einzubringen, sich einzumischen und mitzureden!

Wir begrüßen
Lisa Maria Potthoff – Schauspielerin
Sebastian Neitsch – WS1T, Produktionsleiter
Lara Höltkemeier – Redakteurin “Sturm der Liebe”
Jochen Greve – Drehbuchautor
Frauke Gose – WS1T, Maskenbildnerin, Fachkraft für Arbeitssicherheit
Katrin Loeffler – WS1T, Maskenbildnerin

Moderation: Barbara Schardt

Die Veranstaltung richtet sich an Mitglieder der Deutschen Akademie für Fernsehen e.V. und an InteressierteLeiten Sie diese Einladung deshalb gerne weiter.
Die Veranstaltung findet online in einem geschlossenen Raum statt. Den Link zur Teilnahme versenden wir nach erfolgreicher Registrierung.

Die Registrierung erfolgt hier.

Mit der Teilnahme an der Veranstaltung stimmen Sie der Aufzeichnung und Veröffentlichung des Bild- und Tonmaterials vollumfänglich zu sowie der Verarbeitung Ihres Vor- und Zunamens zu vereinsinternen Zwecken. 

Inhaltliche Rückfragen an:  Stephan Ottenbruch stephan.ottenbruch@daff.tv

Organisation
Saskia Albas  | anmeldung@daff.tv