Login

Interner Bereich, Filmwahl und mehr...

Willkommen

Werden Sie jetzt Mitglied!

Mitglied werden

Die DEUTSCHE AKADEMIE FÜR FERNSEHEN soll in der öffentlichen Diskussion über die Medien und ihre Inhalte zu einer Stimme der Fernsehschaffenden werden und das Bewusstsein für die kreativen und künstlerischen Leistungen derjenigen, die die Fernsehprogramme gestalten, fördern und stärken.

Zweck laut Satzung der DEUTSCHEN AKADEMIE FÜR FERNSEHEN ist die Entwicklung des deutschen Fernsehens als wesentlichen Bestandteil der deutschen Kultur sowie der deutschen Kulturwirtschaft zu fördern und deren Vielfalt zu erhalten, das Gespräch und den Austausch von Ideen und Erfahrungen zwischen den deutschen Fernsehschaffenden insbesondere auch zwischen freiberuflichen und in Sendern festangestellten anzuregen, zu stärken und zu pflegen, den Diskurs zu inhaltlichen und wirtschaftlichen Aspekten des deutschen Fernsehens zu führen.

Dazu werden öffentliche Veranstaltungen zu kulturellen, politischen und wirtschaftlichen Themen im audiovisuellen Bereich organisiert, Weiterbildungsveranstaltungen für im audiovisuellen Bereich tätige Personen unter Leitung von Mitgliedern des Vereins oder externen Experten durchgeführt, und die Verleihung einer Fernsehauszeichnung, gegebenenfalls mit noch zu bestimmenden Partnern, vorbereitet und durchgeführt.

Die Akademie hat ihren Sitz in Köln und München. Sie wird allen kreativen Fernsehschaffenden mit langjähriger Erfahrung und besonderer Leistung bei der Herstellung deutscher Fernsehwerke aus den Bereichen Fiction, Non-Fiction, Unterhaltung und Journalismus offen stehen.

Registrierung

Anrede:
Titel:
Position: *
Vorname: *
Nachname: *
Email: *
Stadt: *
PLZ: *
Strasse: *
Hausnummer: *
Sektion:
Firma:
Telefonnummer:
Agentur:
Ich habe die Satzung und Beitragssatzung gelesen und aktzeptiere diese hiermit. *

Sie erhalten eine E-Mail als Eingangsbestätigung.

Satzung

Masterclass: Das Boot am 18.06.2020

Protokoll Jour Fixe in München am 26.03.2019 Protokoll: “Regie und Gewerke – wie entsteht das Optimum für eine Produktion?“
4. April 2019
Jour Fixe DAfF Berlin
4. April 2019

Masterclass: Das Boot am 18.06.2020

von links oben, Moritz Polter, Stephan Ottenbruch, Rick Ostermann, Clemens Schick, Ulrich Höcherl, Matthias Glasner, Marcus Ammon
^^und hier die Aufzeichnung

DAS BOOT

  live am Donnerstag, 18.06.2020 um 17:00 Uhr
Die Registrierung erfolgt hier.
Die Teilnahme ist kostenlos.

Clemens SchickDarsteller der Figur des Johannes von Reinhartz
Matthias GlasnerRegisseur Block 1 (Ep. 1-4)
Rick OstermannRegisseur Block 2 (Ep. 5-8)
Moritz PolterProduzent bei Bavaria Fiction
Marcus AmmonSenior Vice President Original Production bei Sky Deutschland
Moderation: Ulrich HöcherlHerausgeber und Chefredakteur Blickpunkt:Film

Die High-End-Serie „Das Boot“, eine Koproduktion von Bavaria Fiction und Sky Deutschland, begeistert seit 2018 Zuschauer in über 100 Ländern. Zahlreiche deutsche und internationale Preise unterstreichen den Erfolg, wie beispielsweise der Magnolia Award des Shanghai TV Festivals („Best Foreign TV Film/Miniseries“), die ROMY in Österreich („Preis der Jury“) und der Bayerische Fernsehpreis („Sonderpreis der Jury“) sowie Nominierungen für den Grimme-Preis, die Goldenen Nymphe („Best TV Drama Series“) und den New York Festivals® TV & Film Award („Best Drama Series“).
Staffel zwei vereint drei spannungsgeladene Erzählstränge und intensive Charakterstudien.
Die neuen Episoden des Sky Originals (8×60‘) entstanden innerhalb von 104 Tagen an fünf Drehorten: in La Rochelle, Manchester, Liverpool, Prag und Malta; zu sehen sind sie seit dem 24. April auf Sky.

Den Trailer gibt es hier.

Im Dezember 1942 erhält der sehr erfahrene U-Boot-Kommandant Johannes von Reinhartz (Clemens Schick) den Auftrag, mit U-822 drei Saboteure an der US-Ostküste abzusetzen. Als seine Loyalität in Frage gestellt wird, wird U-612 unter dem Kommando von Korvettenkapitän Wrangel (Stefan Konarske) zu seiner Verfolgung entsendet.

Dem sicheren Tod auf dem Atlantik entflohen, kommt der ehemalige Kommandant der U-612, Kaleun Klaus Hoffmann (Rick Okon) in New York an. Bei Sam Greenwood (Vincent Kartheiser), der Hoffmann sein Leben verdankt, findet er Unterschlupf und lernt den zwielichtigen deutschstämmigen Anwalt Berger (Thomas Kretschmann) kennen. Kann er ihm die Rückkehr nach Deutschland ermöglichen?

In La Rochelle ist Simone (Vicky Krieps) weiterhin im Widerstand aktiv und wird wie ihre Mitbewohnerin Margot (Fleur Geffrier) von Gestapochef Forster (Tom Wlaschiha) verdächtigt, einer jüdischen Familie bei ihrer Flucht zu helfen.

Die Regie in Staffel zwei führen Matthias Glasner („Blochin“, „Der Freie Wille”) und Rick Ostermann („Wolfskinder“). Das Drehbuch verfassten Head-Autor Colin Teevan („Rebellion“), Matthias Glasner, Tim Loane und Laura Grace. Directors of Photography sind David Luther, Gewinner des Deutschen Fernsehpreis, des Deutschen Kamerapreis sowie des New York Festivals® TV & Film Awards für die erste Staffel „Das Boot“, und Philipp Blaubach.
Neuzugänge im Cast sind Clemens Schick („Casino Royale“), Thomas Kretschmann („Avengers: Age of Ultron“, „Ballon“), Rochelle Neil („Terminator: Dark Fate“), Ulrich Matthes („Der Untergang“), Paul Bartel („Les Petits Princes“) Michael McElhatton („Game of Thrones“) und Sebastian Hülk („Das Weiße Band“). Wiederkehrende Darsteller sind Vicky Krieps, die für ihre schauspielerische Leistung in der ersten Staffel mit dem Deutschen Fernsehpreis und einer Goldenen Nymphe ausgezeichnet wurde, Tom Wlaschiha, Rick Okon, Vincent Kartheiser, Fleur Geffrier, Thierry Frémont, Rainer Bock, Leonard Scheicher, Robert Stadlober, Franz Dinda, Stefan Konarske, Leon Blaschke und Pit Bukowski.

Produzenten von „Das Boot“ sind Moritz Polter („Spotless“, „Freud“), Oliver Vogel („Dengler“, „Soko Stuttgart“) und Jan S. Kaiser („Hotel Lux“, „Brecht“) für Bavaria Fiction, sowie Marcus Ammon und Frank Jastfelder für Sky Deutschland, Jason Simms für Sky Studios. Den Weltvertrieb verantwortet NBC Universal Global Distribution.

Gefördert wurde „Das Boot“ von dem Creative Europe – Media Programm der Europäischen Union, TRIP, dem Tschechischen Fonds für Kinematografie und der Malta Film Commission.

Die Veranstaltung richtet sich an Mitglieder der Deutschen Akademie für Fernsehen e.V. und an Interessierte.

Leiten Sie diese Einladung deshalb gerne weiter.
Die Veranstaltung findet online in einem geschlossenen Raum statt. Den Link zur Teilnahme versenden wir nach erfolgreicher Registrierung.
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Die Registrierung erfolgt hier.

Mit der Teilnahme an der Veranstaltung stimmen Sie der Aufzeichnung und Veröffentlichung des Bild- und Tonmaterials vollumfänglich zu sowie der Verarbeitung Ihres Vor- und Zunamens zu vereinsinternen Zwecken. 

Inhaltliche Rückfragen an:  Cornelia von Braun muenchen@daff.tv

Organisation
Saskia Albas  | anmeldung@daff.tv